Archiv Berichte 2012

Herbe Niederlage für die 1. Mannschaft in Wernau

16.9.2012

Gleich am 1. Spieltag musste unsere 1. Mannschaft auswärts gegen Wernau ran. Die Vorzeichen sahen nicht gut aus, so konnte der Aufsteiger im Gegensatz zu uns komplett antreten und war damit schon leicht favorisiert.

Es fing gleich schlecht für uns an. Herbert Albrecht (Brett 6) musste sich nach einem Figureneinsteller schon recht früh geschlagen geben. Kurz darauf remisierte Rainer Bracher (Brett 8) und holte damit unerwartet einen halben Punkt. Bei Ernst Sonnleitern lief es an Brett 4 nicht gut - er übersah eine Kombination seines Gegners und gab einen Zug vor dem Damenverlust auf. Wenig später einigte sich Michael Rupp (Brett 3) in ausgeglichener Stellung mit seinem Gegner auf Remis. Somit lagen wir schon mit 1-3 zurück. Eckhard Kraft (Brett 7) konnte gegen den immer stärker werdenden Druck seines Gegners die Stellung nicht mehr verteidigen und gab auf. Nun mussten die drei noch spielenden Bretter unbedingt gewonnen werden. Markus Röscheisen (Brett 1) versuchte das auch, lief aber in einen starken Angriff und musste aufgeben. Lediglich David Blank an Brett 2 konnte seine Partie gewinnen. Im Wolga-Gambit erhielt er einen starken Angriff und konnte mit einer Kombination die Qualität und später auch die Partie gewinnen. Christian Dörfler (Brett 5) kam in ein Bauerendspiel, dass er leider nicht gewinnen konnte. Die Partie endete Remis.

 

Endergebnis: 2,5-5,5

 

Beim nächsten Spiel müssen wir uns unbedingt steigern, um zu punkten. Mit Nabern kommt der Aufstiegsfavorit am 7.10. nach Esslingen.

3. Mannschaft verkauft sich gut gegen Nürtingen

16.9.2012

Unsere neu formierte 3. Mannschaft, in der wir zum größeren Teil unsere Kinder einsetzen, musste heute zuhause zum ersten Spiel gegen Nürtingen antreten. Dabei ging es für uns darum, Spielpraxis zu sammeln und vielleicht den einen oder anderen Punkt zu ergattern. Leider gelang dies im ersten Spiel keinem von unseren Kindern - sie mussten sich der Erfahrung ihrer Gegner geschlagen geben. Allerdings zeigen die Spielverläufe, dass bei langsamerem Spiel mehr drin gewesen wäre. Die ersten Punkte folgen bestimmt bald. Punkten konnten unsere Erwachsenen, so dass wir als Mannschaft immerhin zu einem 2,5-5,5 kamen.

 

Gespielt haben:

Helmut Fiebiger (1), Peter Darter (0,5), Jonas Kiesinger, Jonathan Postler, Philipp Merkle, Michael Kurfürst (1) und Nils Richter

Herbert Albrecht ist Vereinsmeister

6.8.2012

Herbert Albrecht hat seinen Titel als Vereinsmeister souverän verteidigt. Herzlichen Glückwunsch! Mit 6,5 Punkten aus 7 Runden erreichte er ein hervorragendes Ergebnis und hielt David Blank (6 Punkte) auf Distanz. Herbert konnte sein letztes Spiel gegen Michael Kurfürst durch ein schönes Matt gewinnen, wohingegen David gegen Eckhard Kraft nicht über ein Remis hinaus kam.

Pokalsieg 2012 für David Blank

30.7.2012

Im Finale des Vereinspokals standen sich David Blank (mit Weiß) und Vinko Kozina gegenüber. David konnte im Mittelspiel eine überlegene Position mit einem starken Springer auf e5 erreichen. Trotz (mal wieder) extremer Zeitnot gelang es Vinko, zu einem Endspiel abzuwickeln, das sicherlich zu einem Remis gereicht hätte. Im Versuch, doch noch zu gewinnen und dadurch ein Wiederholungsspiel zu vermeiden, riskierte Vinko zu viel und kam doch noch auf die Verliererstraße.

Die vereinsinternen Turniere scheinen sich zu einem Triumpfzug für David zu entwickeln; schließlich hat er schon das Blitzturnier gewonnen, und in der Vereinsmeisterschaft steht er vor der letzten Runde zusammen mit Herbert Albrecht an führender Position.



Der Weg ins Finale

Peter Darter gewinnt zweites Skatturnier

18.7.2012

Wir haben das traditionelle Skatturnier unserer Schachabteilung wieder aufleben lassen. Am 20. 7. 2012 sind zehn Schachspieler zum Mischen, Reizen, Trumpfen und Stechen angetreten. Nach 2 mal 15 Runden steht das Endergebnis fest. Überragender Spieler war Peter Darter mit komfortablem Vorsprung vor Vorjahressieger Herbert Albrecht und Hans Häussler.

 

1. Peter Darter 1396 Punkte

2. Herbert Albrecht 1026 Punkte

3. Hans Häussler 841 Punkte

4. Eckhard Kraft 837 Punkte

5. Markus Röscheisen 645 Punkte

6. David Blank 505 Punkte

7. Michael Kurfürst 468 Punkte

8. Christian Dörfler 417 Punkte

9. Ronald Hahnke 355 Punkte

10. Günther Rosswaag 341 Punkte

 

Im nächsten Jahr heißt es wieder: auf ein Neues. Dann kann die Reihenfolge, anders als beim Schach, wieder völlig unterschiedlich sein! Aber: im Vordergrund steht immer der Spaß!!

Jugend holt erste Medaillen!

8.7.2012

Nach den ersten Erfolgen im Altbacher Jugendopen hatten sich unsere Kinder warm gespielt und so starteten wir letzten Samstag bei der Kreisjugendliga in Plochingen. Für uns das erste Mal, dass wir in Teams antraten. Wir trafen im Turnier auf Mannschaften aus Plochingen, Grafenberg, Altbach und Deizisau. In unserer 1. Mannschaft spielten Antonio Ring, Nils Richter und Moritz Schwarz, in der 2. Mannschaft Jonathan Postler, Philipp Merkle und Vincent Gaysert. Niklas Hübschle spielte als Gastspieler für Plochingen. Unsere Jungs schlugen sich sehr gut – so hatten wir vor der letzten Runde mit beiden Mannschaften die Chance, Medaillen für die beste Mannschaft ohne Wertungszahl zu gewinnen. Unsere 1. Mannschaft bekam es mit den starken Plochingern zu tun und mussten sich leider geschlagen geben. Dennoch kamen sie auf den guten 5. Platz. Unsere 2. Mannschaft traf auf Grafenberg 2 und konnte glatt mit 3:0 gewinnen. Somit setzten sie sich auf den dritten Tabellenplatz. Das bedeutete gleichzeitig den ersten Preis für die beste Mannschaft ohne Wertungszahl. Herzlichen Glückwunsch. Niklas Hübschle konnte mit den Plochingern sogar das Turnier gewinnen. Für uns war das Turnier ein riesen Erfolg – neben den Medaillen zeigten unsere Spieler auch sehr gute Einzelleistungen.

Schulschach-AG - ein großer Erfolg

3.7.2012

Die Schulschach-AG, die von unserem Vereinsspieler David Blank in der Grundschule St. Bernhardt geleitet wurde, war ein großer Erfolg. Während des Schuljahres nahmen bis zu 22 Kinder an der AG teil – von der 1. bis zur 4. Klasse. An der Prüfung zum Bauerndiplom nahmen 16 Kinder teil – die auch alle bestanden haben. Dass die Kinder große Freude am Schachspielen hatten, zeigte sich auch daran, dass viele nach der Schulstunde nach dablieben und weiter spielten. Im nächsten Schuljahr soll die Schach-AG wieder stattfinden.

Esslinger Jugendspieler nehmen an ihrem ersten Turnier teil

1.7.2012

Seit Herbst letzten Jahres trainieren bis zu 12 Kinder fast jeden Freitag beim TSV RSK. Nun war es an der Zeit, am ersten Turnier teilzunehmen um uns mit anderen Kindern zu messen. Daher fuhren wir am vergangenen Samstag mit fünf Kindern zum Altbacher Jugendopen. Dort nahmen wir in der Gruppe U12 teil, in der auch sehr viele Kinder, die schon lange Schach spielen, teilnahmen. Von uns gingen Antonio Ring, Niklas Hübschle, Phillip Merkle, Oskar Nebe und Jonathan Postler an den Start. Gespielt wurden fünf Runden mit einer Stunde Bedenkzeit je Spieler und Partie – für unsere Kinder sehr anstrengend, da neben dem Spielen selber auch die Uhr und die Schreibpflicht (Notation der Partie)gemacht werden mussten. Bei insgesamt 41 Teilnehmern konnten wir überraschend gut abschneiden. Alle Spieler von uns kämpften stark gegen die teils übermächtigen Gegner, was schon alleine nach nur einem halben Jahr Training eine super Leistung ist! Bester Spieler von uns wurde Antonio Ring, der mit drei Siegen aus fünf Partien den 20. Platz erreichen konnte. Ebenfalls stellten wir mit Jonathan Postler den jüngsten Teilnehmer und er konnte zwei Partien gewinnen. Insgesamt holten unsere Spieler zusammen 8 Punkte – herzlichen Glückwunsch.

Erstes Esslinger Schachopen - ein riesen Erfolg

10.6.2012

Am vergangenen Wochenende stand Schach in Esslingen im Mittelpunkt des Geschehens. Dreieinhalb Tage lang wurden bis zu 10 Stunden Schach pro Tag gespielt. Die Schachabteilung des TSV RSK veranstaltete das erste Esslinger Schachopen, das 87 Spieler aus Nah und Fern anlockte. So wurde in zwei Kategorien um die vorderen Plätze gekämpft. Im sehr stark besetzten A-Open konnte sich Fidemeister Daniel Malek vom SV Oberursel mit 6 Punkten aus 7 Partien durchsetzen. Zweiter wurde der internationale Meister Nikolai Ninov gefolgt von Fidemeister Jaroslaw Krassowizkij vom SV Jedesheim. Überraschender Vierter wurde Ewgeni Pogorelow, der sich vor dem an Startplatz 1 gesetzten Großmeister Vyacheslav Ikonnikov einreihte. Die wohl größte Überraschung gelang dem Esslinger Jan Albruschat vom SV Dicken Turm – von Startplatz 53 gestartet kam er auf Rang 23 von 56 Teilnehmern. Bester Jugendlicher wurde Tobias Schmidt vom SC Tamm und bester Senior Josef Gabriel von den Stuttgarter Schachfreunden. Als bester Spieler der Abteilung erreichte Ernst Sonnleitner den 41 Platz.

Im B-Open, das mit 31 Spielern sehr gut angenommen wurde, setzte sich Dominik Klaus von der SSG Fils Lauter mit 5,5 Punkten durch. Zweiter wurde Maksim Filenberg vom SC Murrhardt vor Markus Büchele aus Rommelshausen. Sehr erfreulich war, dass viele Jugendliche teilnahmen. Den Jugendpreis holte sich Philipp Soos vom SC Backnang.

Das Open, das im Richard-Clauß-Saal in Esslingen-Rüdern stattfand, lockte auch viele Zuschauer an. Neben dem schachlichen Wettkampf konnten sich Teilnehmer und Zuschauer im Analyseraum bei Kaffee und Kuchen ausgiebig über die Partien unterhalten. Das Bürgerhaus bot mit seinem schönen Ambiente und dem hellen Saal einen idealen Turnierort für das erste Esslinger Schachopen.

Esslinger liegen bei der VM Altbach vorn

03.06.2012

Die Vereinsmeisterschaft in Altbach wird gleich von zwei Spielern der Abteilung angeführt. David Blank liegt mit 5,5 Punkten auf dem 1. Platz und Herbert Albrecht mit 4,5 Punkten auf dem 2. Platz. Da David gleichzeitig Mitglied in Altbach ist, steht er bereits vor der letzten Runde als Vereinsmeister fest. In dieser Runde trafen Herbert und David direkt aufeinander. Nach einer sehr zweischneidigen Partie einigten sich beide nach überstandener Zeitnotphase in einem Turmendspiel auf Remis. Rainer Bracher hat die aktuelle Runde noch nicht gespielt, liegt aber mit 3 Punkten auf dem 10. Platz.

 

Turnierhomepage

Vereinsblitzmeisterschaft ist entschieden

21.5.2012

Die Vereins-Blitzmeisterschaft wurde am Freitag, 18. Mai, im 3. Blitzturnier bei geringer, aber hochwertiger Besetzung entschieden. Zum zweiten Mal konnte Michael Rupp das Turnier überlegen mit 6,5 Punkten aus 8 Partien für sich entscheiden; da er aber beim ersten Turnier fehlte, reichte es ihm nur insgesamt zu Platz 3.

Der bislang Gesamtführende Herbert Albrecht erwischte einen rabenschwarzen Tag: er landete auf Platz 8 und wurde dadurch insgesamt Zweiter. Damit war der Weg frei für David Blank, der auf 5,5 Punkte kam und sich jetzt verdientermaßen Vereins-Blitzmeister 2012 nennen kann. Herzliche Glückwünsche zu diesem Erfolg!!

Gute Ergebnisse bei der Nürtinger Stadtmeisterschaft

Mit der 7. Runde ging am vergangenen Freitag die Nürtinger Stadtmeisterschaft 2012 zu Ende. Von den RSKlern kam Vinko Kozina in einer ausgeglichenen Partie nicht in Gefahr, konnte sich aber im Angriff nicht durchsetzen, sodass das Remis berechtigt war. Mit 4,5 Punkten kam er auf einen hervorragenden 10. Platz. Markus Röscheisen hatte einen gefährlichen Angriff seines Gegners zu parieren, bevor er erfolgreich zum Gegenstoß ansetzte, bei der ihm die Diagonale seines schwarzfeldrigen Läufers den Gewinn einbrachte. Endergebnis: 4 Punkte und Rang 15. Herbert Albrecht hatte im Mittelspiel eine fürchterliche Stellung auf dem Brett. Allerdings setzte sein Gegner etwas leichtfertig fort, tauschte falsch ab, sodass Herbert das Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern gut Remis halten konnte. Er erreichte mit 3,5 Punkten Platz 21 und belegte bei der Seniorenwertung Platz 2. Eckhard Kraft musste sich gegen seinen favorisierten Gegner energisch zur Wehr setzen und sah im Mittelspiel eine feine Kombination, die ihm die Qualität und letztlich den Sieg brachte. Dadurch kam er auf 4 Punkte und Platz 18. Dies brachte ihm den Ratingpreis unter DWZ 1700 ein, herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg. Rainer Bracher verlor nach langem Kampf auch sein letztes Spiel und musste sich mit 1,5 Punkte und Rang 42 zufrieden geben.

In der Mannschaftswertung kam der TSV RSK hinter der 1. Nürtinger Mannschaft und den Neckartenzlingern auf den 3. Platz. Gesamtsieger wurde schon zum 3. Mal der Deizisauer Oberligaspieler Bernhard Weigand mit 6 Punkten vor dem Nürtinger Klaus-Dieter Templin und Udo Rupprich aus Neckartenzlingen. Wie immer war das Turnier hervorragend organisiert und lief in sehr angenehmer Atmosphäre statt.



Einzelergebnisse

Unsere Homepage in Zahlen und Fakten

4.5.2012

Fast ein Jahr ist unsere Homepage alt und bisher ein voller Erfolg. Die Besucherzahlen übertreffen bei Weitem die Erwartungen.

 

Unsere Homepage wurde seit dem 16.5.2011 genau 21.906 Mal besucht. Dabei wird ein Besucher pro Tag nur einmal gezählt, solange die Besuchszeit unter einer halben Stunde bleibt. Nach einer halben Stunde wird der Besucher dann zweimal gezählt. Da nicht nur Besucher auf unsere Homepage kommen sondern auch Suchmaschinen wie google, verringert sich die Anzahl der Besucher. Seit Onlinestellung waren 9.600 Besuche von Suchmaschinen, so dass wir auf eine reale Besucherzahl von 13.000 Besuchern kommen. Das entspricht einem Tagesbesuch von 37.

 

Mit dieser Anzahl von Usern können wir mehr als zufrieden sein. Wir bedanken uns bei allen für Ihre Besuche und werden unsere Homepage auch weiterhin so aktuell halten.

 

webanalytics

Esslinger Spieler liegen bei der VM in Altbach vorn

01.05.2012

Bei der Vereinsmeisterschaft in Altbach liegen mit Herbert Albrecht und David Blank zwei Spieler der Abteilung vorn. David konnte sich in der 5. Runde gegen den Altbacher Clemens Kurz und Herbert gegen Alex Hande durchsetzen. Herbert stand lang schlechter, konnte sich aber in der Zeitnotphase seines Gegners Vorteile verschaffen und so die Partie gewinnen. David hingegen kam in seiner sizilianischen Verteidigung sehr gut ins Spiel und gewann schon recht früh Material.

Rainer Bracher konnte seine Partie gegen einen stärkeren Gegner ausgeglichen halten und kam zu einem Remis. In der nächsten Runde kommt es zu einem vereinsinternen Duell - Herbert muss mit Weiß gegen David ran.



Stand:

David - Platz 1 (5 Punkte aus 5 Partien)

Herbert - Platz 2 (4/5)

Rainer - Platz 10 (2,5/5)

 

Turnierhomepage

1. Mannschaft: Knapper Sieg gegen Altbach

22.4.2012

Unsere 1. Mannschaft hat am letzten Spieltag den Lokalrivalen aus Altbach mit 4,5-3,5 besiegt und ist auf den 6. Tabellenplatz geklettert. Mit 9 Punkten haben wir eine ausgeglichene Bilanz – 4 Siege, 4 Niederlagen und 1 Unentschieden. Damit können wir nach dem Saisonverlauf mehr als zufrieden sein.

 

Der letzte Spieltag fand zentral in Esslingen statt und wurde vom Dicken Turm Esslingen ausgerichtet. Bei drei Spielen ging es noch um etwas. So trafen mit Deizisau und Fils-Lauter die beiden Aufstiegsfavoriten aufeinander und im Abstiegskampf kämpften Salach und Geislingen um den möglichen Relegationsplatz.

Bei uns ging es noch darum, in der Tabelle nach oben zu klettern. Dementsprechend motiviert waren unsere Spieler. Leider mussten wir in dieser Saison erstmals zu siebt antreten, da ein Spieler kurzfristig ausfiel und somit nicht mehr ersetzt werden konnte. An Brett 1 kam Markus Röscheisen zu einem kampflosen Punkt und an Brett 2 die Altbacher. Recht früh konnte Herbert Albrecht (Brett 7) durch ein scharfes Gambit eine Figur gewinnen, so dass er zu einem schnellen Sieg kam. Ebenso schnell ging es bei Eckard Kraft (Brett 8). Eckhard versäumte es, seinen König zu rochieren, was sein Gegner schnell bestrafte. Nun stand es 2:2. Christian Dörfler (Brett 6) und Michael Rupp (Brett 3) kamen jeweils zu einem ungefährdeten Remis. Kurz darauf remisierte auch David Blank an Brett 4. Das Remis war aber etwas glücklich, da es aufgrund einer Veranstaltung in der Innenstadt plötzlich laut wurde und David uns seine Gegnerin unter diesen Bedingungen nicht mehr weiterspielen wollten. Ernst Sonnleitner (Brett 5) hatte da bessere Nerven. Ernst konnte einen Mattangriff zum Sieg führen und somit das 4,5-3,5 für die Mannschaft sichern. Ernst war mit 6,5 Punkten aus 9 Partien gleichzeitig erfolgreichster Spieler der Mannschaft und belegt unter den Topscorern den hervorragenden 7. Platz.

Verdienter Aufsteiger in die Landesliga ist die zweite Mannschaft der SF Deizisau – herzlichen Glückwunsch. Deizisau konnte Fils-Lauter an diesem Spieltag mit 5-3 besiegen. So wie es aussieht wird Fils-Lauter aber ein Relegationsspiel um den Aufstieg mit dem zweiten der Bezirksliga A bestreiten können. Mit Salach 1 wurde der Landesligaabsteiger direkt in die Kreisliga weitergereicht. Salach konnte gegen Plochingen nur ein 4:4 erreichen und hatte mit einem halben Brettpunkt weniger das Nachsehen gegenüber Geislingen. Die Mannschaft aus Geislingen wird wohl ein Relegationsspiel bekommen und hat daher noch Chancen auf den Klassenerhalt.

 

Tabelle

Weitere Ergebnisse

Mäßige Runde in Nürtingen

21.04.2012

Für die RSK-Spieler gab es nur eine mäßige Ausbeute: Nur Eckhard Kraft konnte gewinnen: in einem ausgeglichenen Mittelspiel konnte er die mangelnde Erfahrung seines jungen Gegners zu einem Sieg ausnutzen. Vinko Kozina konnte den Königsangriff seines starken Gegners abwehren und dann zu einem beachtenswerten Remis kommen.

Alle anderen mussten Federn lassen: Markus Röscheisen und Rainer Bracher kamen im Mittelspiel unter Druck und verloren daraufhin ihre Partien, Herbert Albrecht wurde nach einer fehlerhaft behandelten Eröffnung von einem Nürtinger Spitzenspieler völlig überspielt. Vor der letzten Runde sieht unsere Zwischenbilanz wie folgt aus: Vinko hat 4 Punkte, Markus, Herbert und Eckhard je 3 und Rainer 1,5 Punkte.

 

Einzelergebnisse

Die OSG Baden-Baden ist deutscher Meister

18.4.2012

Die OSG Baden-Baden wurde zum 7. Mal in Folge deutscher Schachmeister. Zweiter wurde die Mannschaft des SV Werder Bremen.

Am letzten Bundesligawochenende fuhren wir zu dritt nach Baden-Baden, um die Mannschaftskämpfe, Baden-Baden gegen Eppingen und Hockenheim gegen Trier, live zu erleben. Insgeheim hatten wir die Hoffnung, dass sich Baden-Baden durch einen Sieg die Meisterschaft schon vorzeitig sichern konnte. Leider reichte es an diesem Samstag nur zu einem 4:4 und ausgerechnet der Weltmeister Viswanathan Anand verlor seine Partie. Es war aber ein tolles Erlebnis, vielen Topspielern live bei ihren Partien zuzusehen. Baden-Baden konnte sich dann am nächsten Tag mit einem 7:1 über Hockenheim die Meisterschaft sichern - herzlichen Glückwunsch.

2. Mannschaft erreicht 2,5 Brettpunkte gegen den Meister

15.04.2012

Unsere 2. Mannschaft hat heute erwartungsgemäß gegen den Kreisligameister aus Wernau verloren. Allerdings wurden mit 2,5 Brettpunkten die Erwartungen deutlich übertroffen, wollten uns die Wernauer doch mit 8:0 schlagen.

 

Es ging schon schlecht los – Eckhard musste nach einem Figureneinsteller bereits nach 7 Zügen die Waffen strecken. Bald darauf musste Peter Darter aufgeben. Er verlor im Mittelspiel die Übersicht, was sein Gegner geschickt ausnutzen konnte. Rainer Bracher spielte eine starke Partie und einigte sich in leicht besserer Stellung mit seinem Gegner auf Remis. Rainer hatte zwar einen Bauer mehr, konnte diesen im Endspiel aber nicht verwerten. Nach langem Kampf kam Hans Häussler mit einem Bauern weniger ins Endspiel. Sein Gegner schaffte es den Mehrbauern umzuwandeln, so dass Hans aufgeben musste. Auch Gert Kutschera ging es nicht viel besser – nach langem Kampf verlor er ebenfalls im Endspiel die Partie. Jaroslav Stopatshinski konterte aus passiver Stellung seine Gegnerin geschickt und erreichte ein erdrückendes Materialübergewicht. Mit diesem Sieg ist Jaroslav unser bester Scorer mit 7 Punkten aus 9 Partien. In der Topscorerliste der Liga liegt er auf dem sensationellen 5. Platz. Leider musste sich in der Folge Franz Kaefferbitz im Endspiel gegen den starken Wernauer geschlagen geben. Er ist aber mit 5 Punkten aus 9 Partien der zweiterfolgreichste Spieler der Mannschaft. Als letzter spielte noch Peter Scheurich. Er opferte für einen starken Angriff die Qualität, was den Sieg brachte. 

 

Den Schachfreunden aus Wernau gratulieren wir zum Aufstieg in die Bezirksliga. Dort werden sie im nächsten Jahr auf unsere erste Mannschaft treffen.



Tabelle

Weitere Ergebnisse

Vinko Kozina war beim Neckar-Open

11.4.2012

In diesem Jahr nahm mit Vinko Kozina ein Teilnehmer der Abteilung am internationalen Neckar-Open in Deizisau teil. Das Neckar-Open geht über 9 Runden und ist sehr schwierig zu spielen. Zum einen ist es bei knapp 800 Teilnehmern sehr laut, zum anderen ist die Luft in den Hallen nicht besonders gut. Vinko nahm in der B-Kategorie teil und wurde 61 von 303 Teilnehmern – ein bisschen schlechter als er gesetzt war.

Vinko bekam es in diesem Turnier mit sehr vielen Jungtalenten zu tun, so dass er viele Partien nur ins Remis abwickeln konnte. Am Ende standen 3 Siege, 5 Remis und 1 Niederlage zu buche.

1. Mannschaft schafft den Klassenerhalt

01.04.2012

Unsere 1. Mannschaft hat heute im Abstiegsduell gegen Geislingen vorzeitig den Klassenerhalt geschafft. Nach einem sehr spannenden Verlauf konnten wir uns mit 4,5-3,5 durchsetzen.

 

Von Anfang an sah es für uns gut aus. Nach zwei Stunden standen die meisten Spieler von uns besser oder zumindest ausgeglichen. Als Erster spielte Markus Röscheisen an Brett 1 nach einer dreimaligen Zugwiederholung Remis. Allerdings musste sich in der Folge David Blank an Brett 4 geschlagen geben. David stand gut, übersah aber einen einfachen Qualitätsverlust, was in der Folge zum Partieverlust führte. Christian Dörfler (Brett 6) bestätigte seine gute Form und konnte den Rückstand prompt wieder ausgleichen. Er hatte einen starken Angriff, den er zum Sieg führen konnte. Zur selben Zeit einigte sich Herbert Albrecht an Brett 7 in ausgeglichener Stellung mit seinem Gegner auf Remis. Nun stand es 2:2 und es sah an den übrigen Brettern gut für uns aus.

Michael Rupp an Brett 3 konnte früh eine Qualität gewinnen, kam aber daraufhin in eine schlechtere, aber gut spielbare, Stellung. Sein Gegner konnte mit einer guten Kombination die Partie überraschend gewinnen. Jetzt mussten aus den letzten drei Partien mindestens noch zwei Punkte her. Aber gerade jetzt kippten zwei Bretter. Vinko Kozina an Brett 2 hatte für 20 Züge 1:59 h gebraucht, so dass es hier nach einer sichern Niederlage nach Zeit aussah. Auch Ernst Sonnleitner (Brett 5) kam trotz Mehrbauer unter massiven Druck. Einzig Harald Beck an Brett 8 stand auf Gewinn. Harald nutzte seine Vorteile und konnte nach der Damenumwandlung seinen Gegner zur Aufgabe zwingen. Ernst profitierte von der Zeitnot seines Gegners und gewann überraschend die Dame, woraufhin sein Gegner sofort aufgab. Nun stand es 4:3 und wir hatten den Klassenerhalt schon sicher. Vinko schaffte es noch, 20 Züge in 1 Minute zu machen, was eine Niederlage nach Zeit verhinderte. Überraschenderweise stand er nach der Zeitkontrolle sogar besser und konnte somit die Partie ins Remis abwickeln.

 

Mit Salach und Geislingen stehen nun schon vorzeitig die Absteiger in die Kreisliga fest. Am letzten Spieltag kommt es noch zu einem spanenden Aufeinandertreffen an der Spitze. Fils-Lauter und Deizisau kämpfen um den ersten Platz und somit um den Aufstieg in die Landesliga.

 

Tabelle

Komplette Runde

5. Runde der Nürtinger Stadtmeisterschaft

31.3.2012

Die 5. Runde in Nürtingen gestaltete sich für uns weniger erfolgreich:

Vinko Kozina kam auf ein schnelles Remis, während Eckhard Kraft seine Partie glatt verlor. Rainer Bracher hatte zwar eine scheinbar gute Stellung, die ihm aber angesichts einer Minusfigur nichts mehr nützte. Herbert Albrecht hatte gleich in der Eröffnung einen Zentrumsbauern gewonnen und brachte seine Partie sicher nach Hause. Markus Röscheisen lehnte in schwieriger Stellung das Remisangebot seines Gegners ab und verlor seine Partie noch. Vor der 6. Runde hat nun Vinko 3,5 Punkte, Markus und Herbert 3 Punkte, Eckhard 2 und Rainer 1,5 Punkte.

 

Einzelergebnisse  + Auslosung 6. Runde

1. Mannschaft empfängt Geislingen zum Abstiegsduell

27.3.2012

Am kommenden Sonntag empfangen wir die Mannschaft des SC Geislingen zum Abstiegsduell in Esslingen. Bei diesem Match geht es für beide Teams um sehr viel. Während uns ein Unentschieden zum sicheren Klassenerhalt reicht, hilft Geislingen fast nur ein Sieg weiter. Die Geislinger liegen auf einem direkten Abstiegsplatz und haben drei Punkte Rückstand auf uns. Das Aufeinandertreffen verspricht viele spannende Spiele.

 

Spielbeginn ist um 9 Uhr in unserem Vereinszimmer im Jugendhaus in Sulzgries

Gute Ergebnisse bei der Nürtinger Stadtmeisterschaft

25.3.2012

Die 4. Runde der Nürtinger Stadtmeisterschaft verlief für die RSKler weitgehend erfolgreich: Vinko Kozina landete einen hart erkämpften Sieg (mal wieder) in höchster Zeitnot gegen einen Gegner mit deutlich höherer Wertungszahl, Rainer Bracher und Eckhard Kraft kamen zu relativ leichter Siegen. Eine hundertprozentige Ausbeute für uns war nicht möglich, weil es erstmals zu einem vereinsinternen Duell kam, bei dem Herbert Albrecht trotz hartnäckiger Gegenwehr gegen Markus Röscheisen verlor.

 

Unser Zwischenstand nach 4 (von 7) Runden lautet nun:

Markus und Vinko je 3 Punkte

Eckhard und Herbert je 2 Punkte

Rainer 1,5 Punkte

 

Auslosung der 5. Runde

2. Mannschaft verliert mit 3:5 in Nürtingen

20.3.2012

Leider ist unserer zweiten Mannschaft auch am vorletzten Spieltag in dieser Runde der erste Mannschaftspunkt verwehrt geblieben. Gegen die dritte Mannschaft des SV Nürtingen mussten sie sich mit 3:5 geschlagen geben.

Will Hoffmann musste sich schon recht früh seinem starken Gegner geschlagen geben. Nicht viel besser erging es Rainer Bracher. Rainer wickelte eine Zugkombination falsch ab, so dass er am Ende auf Verlust stand. In der Folge holte Gert Kutschera den ersten halben Punkt für die Mannschaft. Er einigte sich in ausgeglichener Stellung mit seinem Gegner auf Remis. Leider verlor Hans Häussler im Mittelspiel eine Figur, was seinem Gegner den Sieg brachte. Franz Kaefferbitz spielte gewohnt stark und kam in einem ausgeglichenen Spiel zu einem Remis. Der Zwischenstand verhieß nichts Gutes – Nürtingen führte schon mit 4:1.

Jetzt kam die Stunde der hinteren Bretter. Peter Scheurich ließ nichts anbrennen und verwertete seine Mehrfigur souverän zum Sieg. Auch Jaroslav Stopatshinski kam nach starkem Spiel zu einem ungefährdeten Sieg, so das es jetzt nur noch 3:4 stand. Als letzter spielte noch Eckhard Kraft. Eckhard versuchte noch eine Remisstellung zu gewinnen, überzog aber die Stellung. So musste er seinem Gegner die Hand zum Sieg reichen.



Tabelle

Gesamte Runde

Unerwarteter Sieg gegen den Tabellenzweiten

11.3.2012

Wer hätte damit gerechnet, dass wir ausgerechnet auch gegen den zweiten Landesligaabsteiger und Aufstiegsfavorit aus Göppingen gewinnen. Die Ausgangslage für beide Teams war klar, Göppingen lag auf dem zweiten Platz und wir auf dem drittletzten – also stark abstiegsbedroht.

 

Wenigstens konnten wir heute eine gute Aufstellung aufbieten, so dass wir uns ein paar Brettpunkte erhoffen konnten. Schon noch zwei Stunden zeichneten sich Vorteile auf mehreren Brettern für uns ab. Als erster remisierte David Blank gegen das Jugendtalent der gegnerischen Mannschaft in ausgeglichener Stellung. Schon wenig später wandelte Ernst Sonnleitner seine Vorteile in einen vollen Punkt um. Er konnte Material gewinnen und die Stellung immer mehr verstärken. Was dann passierte, gab es schon lange nicht mehr – Vinko Kozina gewann souverän seine Partie und das ganz ohne Zeitnot. Bereits nach 15 Zügen hatte er eine Figur mehr und ließ dem Gegner keine Chance mehr. Vinko konnte somit seine Negativserie beenden. Auch Michael Rupp konnte an Brett 3 eine Figur gegen zwei Bauern gewinnen und erhielt zudem einen unwiderstehlichen Angriff. Somit blieb seinem Gegner nur die Aufgabe. Nun lagen wir schon mit 3,5-0,5 in Führung und auch auf den meisten anderen Brettern sah es gut aus – lediglich Christian Dörfler stand auf Verlust.

Aber gerade Christian sollte es sein, der durch einen wichtigen halben Punkt schon mindestens das Mannschaftsremis sicherte. Im Endspiel mit Springer gegen Läufer nutzte er eine Unachtsamkeit seines Gegners und kam überraschend zu einer Remisstellung, was auch sein Gegner anerkennen musste. Jetzt stand es bereits schon 4-1 und es zeichnete sich ein Sieg für uns ab. Jedoch musste sich eine Stunde später Rainer Bracher geschlagen geben. Er hielt sehr lange mit, verlor aber im Damenendspiel die Übersicht und musste in der Folge aufgeben. Markus Röscheisen auf Brett 1 hatte eine Gewinnmöglichkeit ausgelassen und kam in eine Remisstellung. Nach einigen Zügen musste das auch seine Gegnerin einsehen und somit war der Mannschaftssieg für uns perfekt. Da machte auch die Niederlage von Herbert Albrecht auf Brett 7 nichts mehr aus. Herbert verlor im Mittelspiel ein Bauer, was sein Gegner zu einem starken Angriff nutzen konnte.

 

Mit diesem unerwarteten Sieg haben wir uns etwas Luft im Abstiegskampf verschafft. Nun können wir gelassener in die letzten beiden Spiele gegen die direkten Konkurrenten um die Nichtabstiegsplätze gehen. Ein Punkt könnte schon zum Klassenerhalt reichen.

 

Tabelle

Komplette Runde

Die 4. Runde lief in Nürtingen nicht gut für unsere Spieler

6.3.2012

In der 3. Runde konnte von uns RSKlern lediglich Eckhard Kraft voll punkten. Alle anderen verloren ihre Partien durchweg gegen Gegner, die im oberen Drittel der Teilnehmer eingestuft sind. Markus Röscheisen behandelte eine ungewohnte Eröffnung unkorrekt und kam dann entscheidend ins Hintertreffen. Herbert Albrecht hatte keine Chance gegen seinen Gegner, der ihn schnell einschnürte und so nach 21 Zügen zur Aufgabe zwang. Rainer Bracher verlor nach guter Eröffnung im Mittelspiel einen Läufer, was zwangsläufig den Verlust der Partie nach sich zog. Am besten zog sich noch Vinko Kozina aus der Affäre; nach Problemen am Anfang kam er in eine ausgeglichene Stellung, aber auch mal wieder - in extreme Zeitnot: für die letzten 15 Züge hatte er nur noch 3 Minuten Bedenkzeit und machte dann im 39. Zug einen spielentscheidenden Fehler. So sind Markus, Herbert und Vinko auf ihren 2 Punkten aus den ersten Runden sitzengeblieben, Eckhard hat nun einen und Rainer einen halben Punkt. Bedauerlich kommt es nun in der 4. Runde zwischen Herbert und Markus zu einer vereinsinternen Begegnung.

 

Einzelergebnisse

In Altbach läuft es gut für die RSKler

28.2.2011

Bei der Vereinsmeisterschaft in Altbach, bei der auch drei RSKler teilnehmen, läuft es für Herbert Albrecht und David Blank sehr gut. Herbert konnte die 4. Runde gewinnen und hat nun drei Punkte. Er trifft nun mit Alex Hande auf den stärksten Altbacher Teilnehmer. David konnte bisher aller Partien gewinnen und führt die Tabelle schon mit einem Punkt Vorsprung an. In der 5. Runde muss er sich gegen den Erstrundengegner von Herbert behaupten. Rainer Bracher hat derzeit zwei Punkte auf dem Konto und liegt im Mittelfeld.

 

Auslosung der 5. Runde

Kopf an Kopf Rennen in der VM

28.2.2011

Nach drei gespielten Runden zeichnet sich ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Herbert Albrecht und David Blank ab. Beim direkten Aufeinandertreffen einigten sie sich in ausgeglichener Stellung auf Remis. Rainer Bracher konnte sich im Duell mit Günter Rosswaag durchsetzen. Ebenfalls gewinnen konnte Peter Darter seine Partie gegen Michael Kurfürst.

 

Auslosung der 4. Runde

Denkbar knappe Niederlage gegen Denkendorf

26.02.2012

Leider hat unsere zweite Mannschaft auch ihr siebtes Spiel verloren und knapp die ersten Mannschaftspunkte verpasst. Die Niederlage war mit 3,5-4,5 äußerst knapp.

Nachdem Willi Hoffman an Brett 1 früh die Segel streichen musste, konnte Eckhard Kraft kurze Zeit später ausgleichen. Eckhard konnte früh eine Figur gewinnen und zwang seinen Gegner nach nur 25 Zügen zur Aufgabe. Leider spielte Rainer Bracher im Mittelspiel schwach, so dass er im Endspiel mit Läuferpaar gegen Turm zu wenig Bauern hatte und die Partie verlor. In der Folge einigte sich Franz Kaefferbitz in ausgeglichener Stellung mit seinem Gegner auf Remis. Auch Hans Häussler konnte seinem starken Gegner ein Remis durch Dauerschach abtrotzen. Jaroslav Stopatshinsk konnte eine Figur gewinnen und hatte daher keine Probleme mehr, die Partie zu gewinnen. Leider gab Gert Kutschera nach einer ordentlichen Partie wohl zu früh auf, so dass es 3-4 stand. Jetzt spielte nur noch Günter Rosswaag, der aber in einem völlig ausgeglichenen Endspiel nicht über ein Remis hinaus kam.



Tabelle

Weitere Ergebnisse

Erfolgreicher Tag für RSKler in Nürtingen

17.02.2012

Mit einer guten Bilanz kehrten wir von der 2. Runde zurück:
Markus Röscheisen hatte einen Gegner, der sich zäh, aber im Endspiel zu passiv verteidigte und dort unterlag. Vinko Kozina brachte trotz einer Minusfigur und - mal wieder - starker Zeitnot gegen seinen Gegner, einen Nürtinger Verbandsligaspieler, im Endspiel zwei Bauern erfolgreich und siegreich nach vorn. Herbert Albrecht musste nach gutem Beginn eine kritische Situation überstehen und setzte sich im schwierigen Endspiel mit Turm gegen Läufer durch. Eckhard Kraft verlor nach ausgeglichenem Verlauf das komplizierte Endspiel mit vier Springern. Rainer Bracher erkämpfte sich gegen den erfahrenen Turnier-Senior ein beachtliches Remis. Durch das Schweizer System bedingt kommt es jetzt für unsere zweimal siegreichen Spieler zu reizvollen Paarungen mit sehr starken Gegnern.


Einzelergebnisse

Wir sind im Halbfinale beim Viererpokal

12.02.2012

In unserer Schachabteilung erinnert sich niemand daran, dass je eine Mannschaft des TSV RSK im Mannschaftspokal die ersten beiden Runden überstanden hätte. Doch diesmal ist es soweit: nach der Erstrunden-Sensation von Pfullingen empfingen wir nun den Ligakonkurrenten aus Altbach, der es uns schon von Beginn an nicht schwer macht, weil die stärksten Spieler fehlten.
Herbert Albrecht fuhr gegen seinen jungen Gegner einen sicheren Sieg ein und Ernst Sonnleitner krönte seine Partie mit einem sehenswerten Läufermatt. Die Partie von Markus Röscheisen am ersten Brett stand noch völlig ausgeglichen, und da sich die beiden auf Remis einigten, stand jetzt der Gesamtsieg schon fest. in der letzten noch laufenden Partie hatte Vinko Kozina seinen Gegner überhaupt nicht zur Entfaltung kommen lassen, spielte dann aber etwas nachlässig und musste noch lange kämpfen, bis sein Erfolg und damit der Gesamtsieg der Mannschaft mit 3,5:0,5 feststand.


Ergebnis:

TSV RSK Esslingen - SV Altbach 3,5-0,5

Achtbar geschlagen in Deizisau

05.02.2012

Auch in der 6. Runde fehlte uns beim Spiel gegen die 2. Mannschaft von Deizisau das Quäntchen Glück, um gegen einen „Großen“ mal zu punkten.
Durch die frühen Niederlagen von Herbert Albrecht (Brett 6), Günther Rosswaag (8) und Christian Dörfler (5) kamen wir hoffnungslos ins Hintertreffen. Da half es auch nicht mehr viel, dass wir aus den ersten vier Brettern 2,5 Punkte holten, obwohl wir dort nominell deutlich unterlegen waren. Markus Röscheisen (1) bestätigte seine Topform und gewann seine Partie sicher. Sein Gegner opferte früh einen Bauern für einen Angriff, lies sich aber in der Folge die Dame einsperren. Das konnte Markus geschickt zum Sieg ausnutzen. Ernst Sonnleitner (4) opferte für einen starken Angriff die Qualität. Den Angriff hatte er wohl sehr genau berechnet, so dass er in ein gewonnenes Endspiel kam. David Blank (3) konnte seine Serie der ungeschlagenen Spiele ausbauen und erreichte in einer ausgeglichen Partie nach 4,5 h ein Remis. Leider musste sich Vinko Kozina (2) mal wieder der Zeit geschlagen geben. Mit noch 1 Sekunde auf der Uhr gab er auf. Unser Ersatzmann Rainer Bracher (7) schlug sich achtbar und kam ebenfalls zu einem Remis.
Ziel muss es nun sein, in den verbleibenden 3 Spielen die Mannschaften von Geislingen und Salach hinter uns zu lassen und eventuell noch die vor uns liegenden Altbacher abzufangen.


Tabelle

Weitere Ergebnisse

Bericht zur Abteilungsversammlung

05.02.2012

Die diesjährige Jahreshauptversammlung unserer Schachabteilung war mit 16 Anwesenden außerordentlich gut besucht. Folgende Tagesordnungspunkte stießen auf besonderes Interesse:
- Bei den Wahlen wurde die Funktion des Abteilungsleiters durch Markus Röscheisen neu besetzt.
- Für die Organisation des von uns veranstalteten erste Esslinger Schach-Opens vom 7. bis 10. Juni 2012 gab es einigen Klärungsbedarf.
- David Blank stellte die Jugendarbeit vor, die er ab dieser Saison zweigleisig
(als Jugendschach vor unserem Spielabend am Freitag und als Schach-AG an der Grundschule St. Bernhard) mit guten anfänglichen Erfolgen aufgebaut hat.
Entsprechend lange dauerte die Veranstaltung, so dass wir erst ab 22.45 Uhr wieder zu Brettern und Figuren greifen konnten.

1. Runde der Nürtinger Stadtmeisterschaft

31.01.2012

Mit 5 Spielern traten wir zur Stadtmeisterschaft Nürtingen 2012 an. Durch das Schweizer System treffen in der 1. Runde Spieler sehr unterschiedlicher Spielstärke aufeinander.
Hier gab es ausschließlich Favoritensiege, auch wenn diese, wie zum Beispiel beim Sieg von Markus Röscheisen, hart umkämpft waren. Auch Vinko Kozina und Herbert Albrecht gewannen ihre Partien, während Eckhard Kraft und Rainer Bracher sich ihren DWZ-stärkeren Gegnern geschlagen geben mussten.

 

Turnierhompage

Einzelergebnisse + neue Runde

Deutliche Niederlage gegen Wendlingen

29.01.2012

Leider wurde es auch am 6. Spieltag nichts mit dem ersten Mannschafspunkt. Zwar konnten unsere Spieler gut mithalten, verloren dann aber zum Teil sehr unglücklich. Es wäre auf jedem Fall mehr drin gewesen.


Nachdem Gert Kutschera sehr früh verlor, konnte Willi Hoffmann an Brett 1 den Rückstand schnell ausgleichen. Er überspielte seinen Gegner. Einige Zeit später musste sich dann Eckhard Kraft geschlagen geben. Er stand im Endspiel sehr gut, konnte aber seinen Vorteil nicht nutzen. Durch einen falschen Königszug kam sein Gegner auf die Gewinnstraße. Leider musste sich dann auch Rainer Bracher geschlagen geben, obwohl er lange sehr ausgeglichen stand. Der Rückstand war nun schon auf 0,5-3,5 angewachsen. Jaroslav Stopatshinski willigte nun in ausgeglichener Stellung ins Remis ein, da zwei von den drei noch laufenden Brettern nicht mehr gut für uns standen. Gewohnt stark spielte Franz Kaefferbitz. Er ließ seinem Gegner im Endspiel keine Chance und hat nun schon 4 Punkte aus 6 Spielen. Die letzten beiden Bretter gingen dann verloren, die Gegner von Günter Rosswaag und Hans Häussler waren im Endspiel einfach zu stark, nachdem die Stellungen im Mittelspiel noch ausgeglichen waren.

 

Tabelle

Weitere Ergebnisse

Unötige Niederlage gegen Nabern

22.01.2012

Diesmal war der Tabellenführer aus Nabern zu Gast, und insgeheim hatten wir uns schon etwas ausgerechnet, um unsere tabellebsituation zu verbessern.
Es sah auch ganz ordentlich aus: 2 Remis von David Blank (Brett 4) und Rainer Bracher (8) sowie deutliche Vorteile von Herbert Albrecht (6) und Harald Beck (7), die dann auch zu Siegen verwertet werden konnten, verstärkten unsere Hoffnungen auf Mannschaftspunkte. Leider kam lediglich noch ein Unentschieden von Markus Röscheisen (1) dazu, denn Vinko Kozina (2) und Ernst Sonnleitner (5) verloren in Zeitnotduellen und auch Michael Rupp musste sich letztlich geschlagen geben, so dass der Endstand 3,5 : 4,5 hieß.
In der Runden 6 und 7 erwarten uns nun mit Deizisau 2 und Göppingen schwere Aufgaben, so dass wir wohl versuchen müssen, den Abstieg wohl in den letzten beiden Runden gegen Geislingen und Altbach zu vermeiden.

 

Tabelle

Weitere Ergebnisse

Wahnsinn!!! - Pokalsensation gegen Pfullingen

21.01.2012

Nachdem wir anfangs etwas mit dem Lospech gehadert hatten, das uns im Bezirkspokal für 4er-Mannschaften den DWZ-stärksten Gegner Pfullingen 1 beschert hatte, gingen wir ganz entspannt in die Partien gegen 2 Oberliga- und 2 Landesligaspieler, die uns nominell haushoch überlegen waren.

Doch lediglich Herbert Albrecht an Brett 3 kam früh in Bedrängnis und musste nach 4 Stunden seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Zu diesem Zeitpunkt hatte David Blank sein Spiel an Brett 4 schon längere Zeit siegreich beendet: er konnte die Attacke seines Gegners, eines Fidemeisters, erfolgreich abwehren, gewann die Qualität und hatte im Endspiel mit Turm gegen Läufer keine Probleme mehr. Am 1. Brett startete Markus Röscheisen einen fulminanten Angriff gegen den unrochierten König, der ihm eine derart überlegene Stellung einbrachte, dass der Gegner nichts mehr entgegenzusetzen hatte.

Dramatik pur dann an Brett 2. Vinko Kozina hatte sich trotz extremer Zeitnot eine stabile Verteidigung mit Turm und Springer gegen die gegnerische Dame aufgebaut, musste sich aber nach einem Fehler nach knapp 5 Stunden seinem Gegner geschlagen geben. Der Spielstand war somit 2:2 und auch nach der Berliner Wertung gab es keine Entscheidung. So war es letzten Endes Glück, dass nach Losentscheid unsere Mannschaft zum Sieger erklärt wurde. So stehen wir nun in Runde 2, wo wir dann auf den Ligakonkurrenten Altbach treffen werden.



Einzelergebnisse:

Br. SF Pfullingen 1 - SAbt TSV/RSK Esslingen 1 2:2
1 Einwiller, Dieter - Röscheisen, Markus 0:1
2 Wendler, Werner - Kozina, Vinko 1:0
3 Born, Bernd-Ludger - Albrecht, Herbert 1:0
4 FM Hertzog, Peter - Blank, David 0:1

 

Ergebnisse 4er-Pokal komplett

Erwartete Niederlage im Pokal gegen Neckartenzlingen

21.01.2012

Wie heißt es so schön – dabei sein ist alles. Das war auch die Ausgangslage für unsere zweite Mannschaft beim Viererpokal. Gegen die Landesligatruppe aus Neckartenzlingen, deren Spieler im Schnitt ca. 600 DWZ stärker waren, war daher auch nichts drin. Allerdings ist es auch mal schön, gegen solche Gegner zu spielen und das ist fast nur im Pokal möglich.

 

Eckard Kraft wurde vom seinem Gegner schon in der Eröffnung überspielt und musst schon sehr früh aufgeben. Auch bei Rainer Bracher lief es nicht viel besser. Er hatte recht bald eine sehr gedrückte Stellung, in der er sich aber noch lange verteidigen konnte. Hans Häussler spielte am besten. Er hatte zwar ebenfalls eine gedrückte Stellung, kam aber zu einem sehr guten Angriff. Hier traf er aber dann eine falsche Entscheidung, was sein erfahrener Gegner dann auch zum Sieg verwertet. Leider konnte wir aufgrund Abstimmungsproblemen nicht komplett antreten.



Einzelergebnisse:

Br. SF 47 Neckartenzlingen 1 - SAbt TSV/RSK Esslingen 2 4:0
1 Tscharotschkin, Michael - Kraft, Eckhard 1:0
2 Guski, Dietmar - Bracher, Rainer 1:0
3 Häußler, Frank - Darter, Peter +:-
4 Ruprich, Udo - Häussler, Hans 1:0

Stark besetztes 2. Blitzturnier

17.01.2012

Qualitativ war das 2. Blitzturnier der Saison 2011/12 gut besucht, schließlich waren sechs der 8 Stammspieler der 1. Mannschaft vertreten, die sich nach harten Kämpfen (Modus: Jeder gegen jeden, Bedenkzeit 5 Minuten pro Spieler und Partie) dann auch auf den vorderen Plätzen einfinden konnten.

 

So kam es zu folgendem Endergebnis:

1. Michael Rupp 9 Punkte

2. Markus Röscheisen 8,5

3. Herbert Albrecht und Vinko Kozina je 8

5. Bernd Stüben (Gast vom Dicken Turm ES) 7

6. David Blank 6

7. Willi Hoffmann 5

8. Eckhard Kraft 4,5

9. Peter Scheurich 3,5

10. Rainer Bracher 3

11. Harald Beck 2,5

12. Georg Hartelt 0,5

 

In der Gesamt-Wertung der Saison konnten Herbert Albrecht mit 4 und David Blank mit 7 Platzierungspunkten ihre Spitzenposition vor Vinko Kozina (11) behaupten. Das 3. Blitzturnier findet dann am 18. Mai dieses Jahres statt.

Nichts zu holen in Deizisau

08.01.2012

Gegen die Gastgeber aus Deizisau musste unsere zweite Mannschaft Lehrgeld bezahlen. Dabei fing es gar nicht so schlecht an. Willi Hoffmann und Eckhard Kraft einigten sich schon recht früh gegen ihre nominell deutlich stärkeren Gegner auf Remis. Kurz darauf musste sich aber Gert Kutschera geschlagen geben. Er gewann in der Eröffnung zwar zwei Bauern, versäumte es aber, rechtzeig Gegenspiel aufzubauen. Diesen Umstand konnte sein Gegner mit aktivem Drohspiel geschickt nutzen, so dass sich Gert schon nach 20 Zügen geschlagen geben musste. Gewohnt stark spielte Franz Käfferbitz. Er nahm seiner Gegnerin eine ganze Figur ab, so dass dieser nur noch die Aufgabe blieb. Nun stand es 2-2. Leider sah es nur bei Jaroslav Stopatshinski gut aus, alle anderen noch laufenden Partien standen schlechter.

 

Rainer Bracher kam gegen seinen Gegner sehr gut aus der Eröffnung heraus und erlangte dadurch vorteilhaftes Spiel. Leider unterlief ihm dann ein schwerer Fehler, so dass er die Qualität hergeben musste. Sein Gegner spielte die Partie dann geschickt zum Sieg. Hans Häussler hatte seinem starken Gegner nicht viel entgegenzusetzen. In eingeschnürter Stellung hatte er nicht mehr viele Züge zur Auswahl, was sein Gegner zum Matt ausnutzen konnte. Nun stand es bereits 2-4. Oliver Scheurich kam in ein ausgeglichenes Endspiel mit Doppelläufer. Nach Abtausch eines Läufers versuchte Oliver durch ein Bauernopfer auf Gewinn zu spielen, was aber von seinem Gegner widerlegt wurde. Als Letzter spielt dann noch Jaroslav. Auf seinem Brett hatten beide nach 3 Stunden erst 20 Züge gemacht, was ziemlich bald zur beidseitigen Zeitnot führte. Jaroslav stand zwar lange Zeit besser, musste aber letztendlich nach einem Fehler die Partie aufgeben.

 

Nach diesem Spieltag ist unsere zweite Mannschaft so gut wie abgestiegen. Es sind zwar noch acht Punkte möglich, allerdings ist es sehr unwahrscheinlich, dass gegen Mannschaften wie Wernau oder Wendlingen Punkte möglich sind. Jetzt geht es vor allem noch darum, mindestens einen Ehrenpunkt zu holen.



Tabelle

Weitere Ergebnisse

Schwere Lose im Viererpokal

06.01.2012

Die diesjährige Auslosung der 1. Runde im Viererpokal lief für unsere beiden Mannschaften nicht sehr gut. So bekommen es beide mit starken Gegnern zu tun. Die erste Mannschaft trifft auf Pfullingen 1 und die zweite Mannschaft auf Neckartenzlingen 1. Beide Gegner spielen in höheren Ligen, was es für uns sehr schwer macht.

 

Beide Spiele finden am Freitag, den 20.01., um 20 Uhr statt. Dabei müssen beide Mannschaften auswärts ran.

 

Auslosung

Hier finden Sie uns:

mehr...

Aktuelles

Wichtiger Sieg der Zweiten im Abstiegskampf

Grafenberg zu stark für unsere Vierte

Lebenszeichen im Abstiegskampf

Volles Haus beim  Weihnachtsturnier

Esslinger Stadtmeisterschaft

Jugendschach

Unser Pressepartner: