Weihnachtsturnier 2013

27.12.2013

12 Teilnehmer, davon 5 vom Dicken Turm Esslingen, fanden sich zum Weihnachtsturnier 2013 ein.

Es wurden vier Dreier-Mannschaften gebildet, die entsprechend ihrer Spielstärke einigermaßen ausgeglichen besetzt waren. Aus Zeitgründen wurden nur 3 Runden Schnellschach, darunter eine Runde Fischer-Schach gespielt. So konnte man sich neben den Partien noch den leiblichen Genüssen, also den Getränken und Häppchen, die eine Mutter liebevoll zubereitet hatte, widmen, und auch die Geselligkeit

kam nicht zu kurz. Selbstverständlich konnten die 9 Unverwüstlichen noch ihre schachlichen Kräfte bei einem kleinen Blitzturnier messen.

 

Endergebnis:

 

1. Team 4 (5 Punkte)

Jan Albruschat,

Herbert Albrecht,

Eckhard Kraft

 

2. Team 2 (4 Punkte)

Martin Scholl,

Bernd Stüben,

Nils Richter

 

3. Team 3 (2 Punkte)

Markus Röscheisen

Vinko Kozina,

Ronald Hahnke

 

4. Team 1 (1 Punkt)

Heinz Englmeier,

Gerd von Olnhausen,

Rainer Bracher

1. Mannschaft glücklos gegen Pfullingen

15.12.2013

Eigentlich hatten wir uns gegen Pfullingen 2 etwas im Kellerduell der Landesliga ausgerechnet. Doch während der Gegner mit der stärksten Aufstellung antrat, mussten wir zwei Spieler, unter anderem unser Brett 1 ersetzen. Nach zwei schnellen Remis von David Blank (Brett 2) und Ernst Sonnleitner (Brett 4) musste Harald Beck an Brett 6 erkennen, dass sein Figurenopfer im Angriff etwas zu optimistisch war: der Gegner konnte seine Stellung konsolidieren und sicher gewinnen. Ein weiteres Remis von Jaroslav Stopatshinski an Brett 7 folgte, danach konnte Markus Röscheisen den ersten (und leider auch einzigen) Sieg erringen , indem er den gegnerischen Angriff kühl konterte und die dabei erworbene Mehrfigur sicher zum Sieg verwertete. Parallel dazu spielten sich zwei Dramen ab: an Brett 8 führte Hans Häussler einen hochüberlegenen Angriff gegen die gegnerische Königsstellung, griff dann fehl, verlor dadurch entscheidendes Material und musste aufgeben. An Brett 3 verlor Vinko Kozina in hochgradiger Zeitnot (mal wieder!) die Übersicht  und damit sein Spiel. Da so beim Gesamtstand von 2,5-4,5 alles entschieden war, einigten sich Herbert Albrecht und sein Gegner an Brett 5 auf ein Remis, so dass es zum Endstand von 3 : 5 kam. Unsere Aussichten, die Klasse zu erhalten, sind dadurch sehr geschrumpft, zumal wir in den restlichen fünf Spielen noch ein sehr schweres Restprogramm haben.

Martin Scholl gewinnt 1. Blitzturnier

15.12.2013

Zum 1. Blitzturnier der Saison war ein hochkarätiges Feld von 10 Spielern angetreten. Nach 9 Runden hatte Martin Scholl mit 7 Punkten knapp die Nase vorne vor Markus Röscheisen und der überraschend starken Gastspielerin Pia Berger (je 6,5 Punkte). Vorjahressieger Vinko Kozina landete mit 3,5 Punkte "unter ferner liefen", unser Nachwuchsspieler Nils Richter nahm erstmals an diesem Turnier teil und musste erwartungsgemäß Lehrgeld zahlen.

Überrragende Ergebnisse in Weil der Stadt

14.12.2013

Es wirkt fast schon etwas unheimlich, wie erfogreich die RSK-Kids sind. So gibt es kaum ein Turnier, bei dem unsere Jungs ohne Pokal bleiben.

An diesem Samstag entschieden sich die Richter-Brüder kurzfristig zur Teilnahme am Jugendpokalturnier in Weil der Stadt. Der Ausflug in den Westen Stuttgarts hat sich mehr als gelohnt. So dominierten beide ihre Altersklassen und holten jeweils den Pokal für den 1. Platz. Gespielt wurden wieder fünf Runden mit 60 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Nils kam auf sehr starke 4,5 Punkte und gewann soverän die U12 Kategorie. Gerrit holte 3 Punkte und gewann wieder die U8-Kategorie. Herzlichen Glückwunsch!

2. Mannschaft verliert Abstiegskrimi in Wendlingen

08.12.2013

Es hat nicht sein sollen. Unser 2. Mannschaft hat den Abstiegskrimi in Wendlingen mit 3,5-4,5 verloren.

Gert Kutschera (Brett 6) und Rainer Bracher (2) kamen zu soliden Remis. Leider musste sich in der Folge Nils Richter (8) geschlagen geben. Er übersah eine Kombination und verlor eine Figur. Nicht besser erging es Eckhard Kraft (1). Sein Königsflügel wurde erfolgreich von seinem Gegner attackiert, woraufhin Eckhard aufgeben musste. Leider musste sich auch Hans Häussler (4) nach einem Figurenverlust geschlagen geben. Die letzten drei noch spielenden Bretter mussten nun die Entscheidung bringen. Sowohl Franz Kaefferbitz (7) als auch Jaroslav Stopatshinski (5) spielten stark und konnten ihre Gegner sicher im Endspiel besiegen. Leider reichte es bei Günter Rosswaag (3) nur zu Remis, wobei das alleine betrachtet aufgrund der Spielstärke des Gegners ein sehr starkes Remis war. Schade, aber mit Ostfildern und Plochingen kommt es noch zu zwei direkten Duellen um den Klassenerhalt.

Jugend holt drei Pokale in Murrhardt

08.12.2013

Unsere Jugendspieler haben beim Jugendturnier und bei der Württembergischen Amateurmeisterschaft in Murrhardt drei Pokale geholt. Damit war das unser erfolgreichstes Turnier bisher.

Bei der Württembergischen Amateurmeisterschaft werden in verschiedenen 4er-Gruppen drei Partien gespielt (jeder gegen jeden). Von uns nahmen Bjarne Petersen und Nils Richter teil, wobei beide in unterschiedlichen Gruppen spielten. Bjarne erwischte einen super Tag und gewann alle Partien. Neben einem DWZ-Sprung sicherte er sich auch den Pokal für den ersten Platz. Bei Nils lief es nicht so gut, was aber völlig normal ist. Er kam auf ein Remis aus zwei Spielen.

Beim Jugendturnier, an dem Spieler in der Altersklasse U12 gegeneinander spielten, traten Gerrit Richter und Jonathan Postler an. Nach fünf Runden intensivem Schach war es dann soweit, beide holten in ihrer Altersklasse den 1. Platz. Jonathan in der U10 und Gerrit in der U8. Jonathan dominierte das Turnier und gewann alle fünf Partien - was eine sehr starke Leistung ist.

Unseren Jugendspielern gratulieren wir zu diesen Erfolgen!

3. Mannschaft holt den zweiten Sieg in Folge

01.12.2013

Am heutigen Spieltag empfing unsere 3. Mannschaft das Tabellenschlusslicht aus Nürtingen. Im Vorfeld des Spiels war es nicht klar, ob wir überhaupt antreten konnten, da sehr viele Spieler ausfielen. Dank unserer Senioren, die kurzfristig einsprangen, konnten wir aber in voller Mannschaftsstärke antreten.

Schon recht früh legte Jonathan Postler (Brett 5) den Grundstein für den Mannschaftssieg. Er gewann Material und setzte in der Folge seinen Gegner Matt. Danach folgten drei Remis von Peter Scheurich (4), Bjarne Petersen (3) und Peter Darter (2). Somit bauten wir die Führung auf 2,5-1,0 aus. Peter Paszkowski (6) spielte in seiner ersten Ligapartie sehr solide und baute nach einem Materialgewinn seinen Vorteil immer weiter aus und gewann. Helmut Fiebiger (1) wehrte einen Königsangriff erfolgreich und hatte danach einen Springer mehr auf dem Brett. Diesen Vorteil münzte er gekonnt in einen Sieg um. Somit erreichte unser Team ein 4,5-1,5 Sieg.

Jonathan Postler holt in Altbach den 2. Platz

1.12.2013

Bei der Kreisjugendeinzelmeisterschaft, die in Altbach ausgetragen wurde, nahmen zwei Kinder der Abteilung teil. Knapp 50 Teilnehmer maßen sich in den verschiedenen Alterskategorien.

Unsere Kids spielten beide in der U10er-Gruppe. Gespielt wurden fünf Runden mit jeweils einer Stunde Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Jonathan Postler gewann vier Partien und musste sich nur einmal geschlagen geben. Damit erreichte er den 2. Platz, wofür es auch einen Pokal gab. Für den zweiten RSKler Marwin Fischer war es das erste Turnier. Dafür schlug er sich aber achtbar und holte einen Sieg, wobei viele Partien sehr knapp verliefen.

Wir können Pokal - Sieg gegen Wendlingen

01.12.2013

Im Viererpokal empfingen wir im Viertelfinale am Freitag die Mannschaft aus Wendlingen. Nach dem wir uns in der letzten Runde überraschend gegen Neckartenzlingen durchgesetzt hatten, waren wir gegen den Bezirksligisten aus Wendlingen Favorit.

Jedoch kam es erwartungsgemäß zu sehr umkämpften Partien. Markus Röscheisen (Brett 2) gewann einen Bauern, musste aber erst einen Königsangriff abwehren, bevor er seien Vorteil zum Sieg ummünzten konnte. Martin Scholl (1) gab einen Bauern für einen starken Angriff. Jedoch wehrte sich sein Gegner gekonnt, so dass es am Ende zu einer Punkteteilung kam. Leider unterlief Vinko Kozina (4) in der Zeitnotphase ein Fehler, so dass der Angriff seines Gegners nicht mehr abwehren konnte. Am längsten spielte Ernst Sonnleitner (3). Aus einer sehr komplizierten Stellung heraus erreichte er ein besseres Endspiel, dass er gewinnen konnte. Somit treffen wir nach dem 2,5-1,5 Erfolg im Halbfinale auf den Verbandsligisten aus Nürtingen.

Heinz Englmeier liegt bei der Stadtmeisterschaft in Führung

24.11.2013

Nach der 4. Runde der Esslinger Stadtmeisterschaft eilt an der Spitze Heinz Englmeier mit großen Schritten voran: lediglich gegen Bernd Stüben hat er bisher einen halben Punkt abgegeben und führt mit 3,5 Punkten die Tabelle an. Sein nächstes Match bestreitet er in der nächsten Runde gegen seinen direkten Verfolger Reinhard Jilg (3 Punkte), gegen den er als klarer Favorit gilt. Auf den Plätzen folgen mit 2,5 Punkten Herbert Albrecht, Jens-Peter Schulz, Bernd Stüben und Franz Speicher, die jeweils gegeneinander antreten müssten, sodass sich das Verfolgerfeld weiterhin lichten wird. Auf jedem Fall sind am Nikolaustag Spannung und interessante Partien geboten.

1. Mannschaft mit Punktgewinn gegen Urach

17.11.2013

Im dritten Spiel in der Landesliga gelang der 1. Mannschaft der erste Punktgewinn. Das Match gegen Urach gestaltete sich von Anfang an sehr offen. Es gab viele spannende Partien, was sich auch daran zeigt, dass es keine Remis gab.

Ernst Sonnleitner (Brett 4) erwischte keinen guten Tag. Sein Gegner unterband die Rochade und kam mit einem direkten Angriff gegen den König zum Punktgewinn. Den Ausgleich besorgte dann Hans Häussler (8). Er gewann eine Figur und konnte einen gewinnbringenden Angriff starten. Leider musste sich in der Folge Eckhard Kraft (7) geschlagen geben. Er konnte den Angriff gegen seinen König nicht mehr abwehren. Mit einem gelungenen Mattangriff holte Christian Dörfler (6) den nächsten vollen Punkt für den RSK. Auch Markus Röscheisen (1) konnte durch einen starken Königsangriff die Partie gewinnen. Leider musste sich David Blank (2) seinem Gegner geschlagen geben. In einer komplizierten Stellung übersah er ein Zwischenschach, welches zum Figurenverlust führte. Vinko Kozina (3) startete in einer von Zeitnot geprägten Partie einen starken Angriff und konnte seinen Gegner Matt setzen. Somit langen wir mit 4:3 vorn. In der letzten Partie kämpfte Herbert Albrecht (5) fast sechs Stunden lang, ehe er sich in einem komplizierten Endspiel doch noch geschlagen geben musste. Somit stand am Ende ein 4:4 Unentschieden zu Buche.

3. Mannschaft holt ersten Sieg!

10.11.2013

Unsere 3. Mannschaft, die mit vier Jugendspielern antrat, holte gegen die fünfte Mannschaft des SC Ostfildern den ersten Saisonsieg.

Jonathan Postler (Brett 6) holte den ersten vollen Punkt. Er erreichte ein besseres Endspiel, dass er problemlos gewann. Den zweiten Sieg holte Gerrit Richter (6). In einer sehr abwechslungsreichen Partie konnte er sich etwas glücklich durchsetzen. An Brett 2 einigte sich Peter Darter, der einen Bauern mehr hatte, auf ein Remis. Somit fehlte noch ein Punkt zum Mannschaftssieg. Leider musste sich Bjarne Petersen (4) geschlagen geben. Er erwischte mit den schwarzen Steinen einen schlechten Start und lag recht früh materiell im Hintertreffen. An Brett 1 hatte Nils Richter zwar einen Bauern weniger, allerdings besaß er die aktivere Stellung. Er stellte seinen starken Gegner immer wieder vor Probleme und konnte so eine Figur gewinnen, woraufhin sein Gegner aufgab. Jetzt stand der Mannschaftssieg fest. Michael Kurfürst (3) konnte seine Partie im Endspiel gegen den sehr starken gegnerischen Jugendspieler nicht mehr halten. Somit stand am Ende ein 3,5-2,5 Sieg zu Buche.

RSK-Kids überzeugen bei der Kreisjugendblitz-Meisterschaft

03.11.2013

Am vergangenen Samstag richtete die Schachabteilung mit der Kreisjugendblitzeinzel-Meisterschaft ihr wohl erstes Jugendturnier aus. 14 Kinder aus 4 Vereinen folgten der Einladung, um sich im Blitzschach zu messen.

Gespielt wurden 13 Runden im System jeder gegen jeden. Die Sieger wurden am Ende je Altersklasse ermittelt. Die Kinder gingen sehr diszipliniert zu Werke und es gab viele spannende Partien. Ein Kopf an Kopf-Rennen lieferten sich Mathis Hofele von den SF Plochingen und Nils Richter vom RSK. Beide waren zwar in unterschiedlichen Altersklassen, konnten aber bis zur 12. Runde alle Partien gewinnen. In der 13. Runde kam es dann zum direkten Aufeinandertreffen. Hier setzte sich dann der erfahrenere Spieler aus Plochingen durch.

Nach 2,5 Stunden intensivem Blitzschach wurden dann die Sieger je Altersklasse ermittelt. In der Altersklasse U8 konnte Jonathan Postler vom RSK mit hervorragenden 9,5 Punkten vor seinem Vereinskollegen Gerrit Richter mit 7 Punkten den Pokal gewinnen. In der U10 holte Nils Richter (RSK) mit 12 Punkten den Pokal. Marwin Fischer (RSK) holte in seinem ersten Turnier gleich 2 Punkte und wurde dritter in der U10. Die U12-Gruppe gewann mit 13 Siegen Mathis Hofele aus Plochingen. Zweiter wurde hier Marco Stefanidis (RSK) mit 4,5 Punkten. Die U14 Gruppe gewann Stefan Bankovskyy aus Denkendorf mit 11 Punkten. Jonas Kiesinger (RSK), der ebenfalls in dieser Gruppe antrat, kam auf starke 6,5 Punkte.

 

Das Turnier verlief reibungslos. Toll waren die sehr guten Ergebnisse unserer Kids.

Ordentlicher Auftritt gegen Kirchentellinsfurt

03.11.2013

Zu zweiten Spiel in der Landesliga empfing unsere 1. Mannschaft die favorisierte Truppe aus Kirchentellinsfurt. Die Gäste hatten an allen Brettern nominell stärker Spieler als wir.

Nach zwei Stunden war von dem Klassenunterschied noch nicht viel zu sehen - alle Bretter waren ausgeglichen. Als erster holte Ersatzspieler Gert Kutschera (Brett 8) in einer remislichen Stellung einen starken halben Punkt. Leider stellte Markus Röscheisen (2) in aussichtsreicher Stellung eine Figur ein und musste aufgeben. Harald Beck (6) erreichte in einer leicht besseren Stellung ein gutes Remis. In der Folge holten Martin Scholl (1) und David Blank (3) jeweils mit Schwarz solide Remis. Beide Partien waren über das gesamte Spiel ausgeglichen. Leider übersah Vinko Kozina (4) in guter Stellung eine Kombination des Gegners und verlor eine Figur und die Partie. Auch Christian Dörfler (7) musste sich geschlagen geben. Er übersah ebenfalls eine Kombination seines Gegners. Als längster kämpfte noch Mannschaftsführer Herbert Albrecht (5). In einer komplett zugemauerten Stellung konnte keiner der beiden Spieler einen Vorteil erringen und so endete diese Partie Remis. Am Ende stand eine 2,5-5,5 Niederlage zu Buche, wobei wir uns ordentlich geschlagen haben.

 

Tabelle

Deizisau zu stark für die 2. Mannschaft

03.11.2013

Ersatzgeschwächt empfing unsere 2. Mannschaft heute die starken Deizisauer. Schon recht früh zeichnete sich ein klares Ergebnis zu Gunsten der Gäste ab.

An den hinteren Brettern musste sich unser jüngster, Gerrit Richter, bei seinem ersten Einsatz für die zweite Mannschaft leider im Mittelspiel geschlagen geben. Auch Michael Kurfürst an Brett 7 konnte seiner starken Gegnerin nichts entgegensetzen. Besser lief es für den zweiten Jugendlichen Nils Richter. Er kam am Brett 6 zu einem sehr starken Remis, wobei er sogar etwas besser stand. Im weiteren Verlauf gab es dann noch zwei Remis. Franz Kaefferbitz und Rainer Bracher einigten sich in ausgeglichenen Stellungen auf das Unentschieden. Leider gingen alle anderen Partien verloren. Eckhard Kraft an Brett 1 konnte ein Figurenopfer seines Gegners nicht widerlegen. Hans Häussler verlor einen Bauer und konnte die Partie im Endspiel nicht mehr halten. Spannend bis zum Schluss war die Partie von Jaroslav Stopatshinski. Hier stand es lange ausgeglichen, jedoch unterlief Jaroslav in Zeitnot ein Fehler. Am Ende mussten wir uns mit 1,5-6,5 geschlagen geben.

 

Für unsere zweite Mannschaft geht es in den nächsten Spielen gegen direkte Konkurrenten um den Klassenerhalte. Hier muss alles in die Waagschale geworfen werden, um noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben.

 

Tabelle

Die Jugend überzeugt beim Herbstopen in Deizisau

31.10.2013

Zu viert (2 Erwachsene und 2 Kinder) nahmen wir von unserer Schachabteilung am Deizisauer Herbstopen teil. In drei Leistungsgruppen wurden an 4 Tagen 7 Lang-Partien gespielt, die teilweise über 4 Stunden dauerten und hohe Anforderungen an die Konzentration stellten.

Im A-Turnier erreichte Vinko Kozina mit 2,5 Punkten und dem 96. Platz (von 130 Teilnehmern) ein seiner Position in der Rangliste entsprechendes Ergebnis. Seine DWZ (Deutsche Wertungszahl) konnte er um 15 Punkte verbessern. Allerdings war er nicht ganz zufrieden, da er mehrfach eine bessere Stellung nicht verwerten konnte; so verhinderte in der letzten Runde der ersatzlose Verlust eines Läufers eine 50%-Bilanz. Die schaffte Herbert Albrecht im B-Turnier mit Platz 40 bei 74 Teilnehmern geradeso mit Müh und Not. Zwei seiner Verlustpartien entsprangen mehr kurzfristigen Konzentrationsmängeln als der spielerischen Klasse seiner Gegner. Da er deutlich schlechter als seiner Rangliste entsprechend abschnitt, stürzte seine DWZ um 60 Zähler nach unten.

Unsere beiden Jüngsten, die Richter-Brüder, starteten im C-Turnier recht erfolgreich. Unter 50 Teilnehmern eroberte Nils mit 4,5 Punkten Platz 12 und machte einen Sprung von 53 DWZ-Punkten und kratzt jetzt an der 1200-Marke. Gleich um 92 Punkte wuchs die DWZ seines Bruders Gerrit, mit 6 Jahren der Jüngste aller Teilnehmer, der immerhin 2,5 Punkte auf die Habenseite brachte. Beeindruckend war die Begeisterung und Ausdauer unserer Kinder in diesem Turnier, das reibungslos und trotz räumlicher Enge (über 250 Teilnehmer in der Halle!) in harmonischer und angenehmer Atmosphäre ablief.

Überraschender Sieg im Vierer-Pokal gegen Neckartenzlingen

19.10.2013

Das Los für die 1. Runde des Bezirkspokals hatte es nicht gut mit uns gemeint: wir bekamen mit der 1. Mannschaft von Neckartnzlingen wirklich einen ganz dicken Brocken vorgesetzt, schließlich hatten unsere vier Spieler mit einer durchschnittlichen DWZ von 1840 über 200 Wertungspunkte weniger als die Gegner.

Anfangs lief es auch ganz wie erwartet. An Brett 3 sah sich Herbert Albrecht nach etwas misslungener Eröffnung starkem Druck des Gegners ausgesetzt, der nach zweieinhalb Stunden seine Vorteile in ein gewinnbringendes Endspiel mit zwei Mehrbauern umsetzen konnte. Martin Scholl musste sich am Spitzenbrett heftig und gekonnt wehren, um dann durch ein Dauerschach mit der Dame wenigstens einen halben Mannschaftspunkt retten zu können. An Brett 2 gelang es Ernst Sonnleitner, sich nach etwas verhaltener Eröffnung zu befreien und einen fulminanten Angriff am Damenflügel zu starten; nach Zerstörung der schützenden Bauernkette sah sich der bloßgestellte gegnerische König ständigen Schachgeboten ausgesetzt, die letzten Endes zur deutlichen Niederlage führten. So stand es 1,5 : 1,5 und alle schauten auf Brett 4. Der Gegner hatte Vinko Kozina in eine grauenhaft zusammengedrückte Stellung mit unterentwickeltem Königsflügel gezwungen; allerdings konnte er die Stellungsvorteile nicht verwerten, und im Laufe der Zeit hatte Vinko seine Stellung Zug für Zug verbessert, so dass er nach viereinhalb Stunden und zeitweise beiderseitiger Zeitnot den Spieß umdrehen und letztendlich gewinnen konnte.

Die Überraschung war perfekt: wir haben mit 2,5 : 1,5 gewonnen und sehen gespannt und hoffnungsvoll der 2. Runde entgegen.

Einladung zur Offenen Vereinsmeisterschaft

19.10.2013

In dieser Saison wird parallel zur Esslinger Stadtmeisterschaft ein offenes Vereinsturnier angeboten. In diesem Turnier werden 5 Runden mit 90 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie gespielt. Es dürfen Spieler mit einer DWZ < 1500 daran teilnehmen. Das Turnier ist auch für Jugendliche geeignet.

3. Mannschaft - unnötige Niederlage gegen Bernhausen

13.10.2013

Zum ersten Heimspiel dieser Saison empfing unserer 3. Mannschaft die Schachkids Bernhausen. Es kam zu einem sehr abwechslungsreichen Match, dass wir auch mit 5-1 hätten gewinnen können. Leider lief es anders und so mussten wir uns am Ende sehr unglücklich mit 2,5-3,5 geschlagen geben.

Jonathan Postler (Brett 6) überspielte seinen Gegner und setzte ihn schon recht früh Matt. Leider verlor in der Folge Nils Richter (1) seine Partie völlig unnötig. In Gewinnstellung zog er zu schnell und lief in eine Gabel. Gerrit Richter (5) überspielte seinen Gegner übersah aber eine Pattstellung, welche das Remis bedeutete. Nach langem Kampf konnte dann Michael Kurfürst (3) seinen jungen Gegner besiegen. Er nutzte im Mittelspiel eine Kombination zum Figurengewinn. Als letzte kämpfte noch Bjarne Petersen (4). Er stand lange sehr gut und hatte einen Turm mehr. Allerdings stand sein Läufer sehr schlecht und die Stellung war zudem sehr kompliziert. Leider übersah er eine Kombination seines Gegners und musste aufgeben. Da wir aufgrund eines kurzfristigen Ausfalls nur zu fünft antreten konnten, ging an Bernhausen noch ein kampfloser Punkt.

2. Mannschaft - nix zu holen in Filderstadt

13.10.2013

Gegen die hoch favorisierte Mannschaft aus Filderstadt war heute nicht viel zu holen, dennoch konnten einige beachtliche Einzelergebnisse erspielt werden.

Ganz schlecht lief es bei Eckhard Kraft. Sein Gegner zeigte ihm neue Seiten der Italienischen Eröffnung auf, die Eckhard nicht kannte. So war die Partie bereits früh zu Ende. Danach folgten einige starke Remis, wobei bei der einen oder anderen Partie vielleicht noch mehr drin gewesen wäre. Die Punkteteilung erreichten Rainer Bracher, Franz Kaefferbitz, Günter Rosswaag, Gert Kutschera und Peter Scheurich. Hans Häussler musste sich nach langem Kampf etwas unglücklich geschlagen geben. Da wir nur zu siebt antreten konnten, stand am Ende eine 2,5-5,5 Niederlage zu Buche.

RSKler gewinnen Blitzturnier beim Dicken Turm

03.10.2013

Am vergangenen Dienstag hat der SV Dicke Turm Esslingen zum Blitzturnier eingeladen. Der Einladung folgten 5 Spieler des Dicken Turms und 5 Spieler vom RSK. Bei einem sehr starken Teilnehmerfeld kam es zu vielen spannenden Partien, wobei sich relativ schnell mit Martin Scholl, Heinz Englmeier und David Blank drei Spieler an die Spitze setzten. Nachdem Heinz Englmeier sich im direkten Duell mit Martin und David geschlagen geben musste, fiel die Entscheidung im direkten Aufeinandertreffen der beiden. Dazu kam es dann in der letzten Runde. Bei diesem Match konnte sich Martin dann etwas glücklich durchsetzen und den Turniersieg für sich verbuchen. Herzlichen Glückwunsch.

 

Entdstand:

1. Martin Scholl (8 Punkte / RSK)

2. David Blank (7 Punkte / RSK)

3. Heinz Englmeier (6 Punkte / DT)

4. Jens-Peter Schulz (6 Punkte / DT)

5. Vinko Kozina (5 Punkte / RSK)

6. Hans Schreiber (5 Punkte / DT)

7. Bernd Stüben (4 Punkte / DT)

8. Herber Albrecht (2 Punkte / RSK)

9. Ronald Hahnke (1 Punkt / DT)

10. Eckhard Kraft (1 Punkt / RSK)

Herbe Niederlage in Schönbuch

29.9.2013

Bei unserem ersten Spiel in der Landesliga mussten wir uns verdient gegen Schönbuch geschlagen geben - allerdings fiel die Niederlage etwas zu hoch aus.

Die Vorzeichen sahen schon nicht gut aus, so mussten wir drei Stammspieler ersetzen wohingegen die Schönbucher in starker Besetzung antreten konnten. Eckhard Kraft (Brett 7) einigte sich schon recht früh auf ein Remis. David Blank (Brett 2) griff schon in der Eröffnung fehlt, was von seinem Gegner in der Folge bestraft wurde. Martin Scholl (1) spielte lange solide und erreichte ein kompliziertes Endspiel. Hier fand sein Gegner die besseren Züge, so dass Martin die Partie aufgeben musste. Gert Kutschera (8) konnte seine Königsstellung gegen den starken Angriff seines Gegners nicht mehr halten und musste aufgeben. Christian Dörfler (6) erreichte kurz darauf ein Remis. Ernst Sonnleitner (4) stand lange auf Gewinn, griff aber in der Zeitnotphase fehl und musste aufgeben. Am längsten kämpften Herbert Albrecht (5) und Vinko Kozina (3). Beide mussten sich nach 5,5 h im Endspiel geschlagen geben. Somit stand am Ende eine deftige 1-7 Niederlage zu Buche.

 

Eins kann schon einmal festgestellt werden - in der Landesliga weht ein anderer Wind als wie in der Bezirksliga.

 

Tabelle

Weitere Ergebnisse

3. Mannschaft mit guter Leistung

29.9.2013

Unsere 3. Mannschaft verkaufte sich heute sehr gut bei den favorisierten Wendlingern. Schon recht früh übertölpelte Gerrit Richter (Brett 6) seinen Gegner und setzte ihn Matt. In der Folge erreichte Nils Richter (1) ein starkes Remis. Etwas unglücklich verlor Jonas Kiesinger (3). Er spielte sehr stark, tausche aber in der Zeitnotphase die falschen Figuren ab. Leider musste sich auch Peter Darter (2) geschlagen geben. Zu gerechten Remis kamen Bjarne Petersen (4) und Peter Scheurich (5). Leider reichte es nur zu einem 2,5-3,5 - aber man konnte heute schon sehen, was in der Mannschaft steckt.

 

Tabelle

Weitere Ergebnisse

Zweiter Platz bei der Kreisjugendliga

29.09.2013

Am vergangenen Samstag traten wir mit einer Mannschaft in der Kreisjugendliga an. Bei dem Mannschaftsturnier, das in Plochingen stattfand, wurden drei Runden gespielt. Leider mussten wir wegen eines kurzfristigen Ausfalls zu Dritt antreten, was den Druck auf die Spieler natürlich erhöhte. Unser Team schlug sich aber dennoch gut und holte einen Sieg und zwei Unentschieden. Mit diesen Ergebnissen belegten wir den 2. Platz hinter den starken Göppingern. Dritter wurde Kirchheim. Im Einsatz waren Nils Richter, Jonathan Postler und Gerrit Richter. Herzlichen Glückwunsch zu diesem guten Resultat.

Hier finden Sie uns:

mehr...

Aktuelles

Wichtiger Sieg der Zweiten im Abstiegskampf

Grafenberg zu stark für unsere Vierte

Lebenszeichen im Abstiegskampf

Volles Haus beim  Weihnachtsturnier

Esslinger Stadtmeisterschaft

Jugendschach

Unser Pressepartner: