Archiv Berichte 2014 (bis Mai)

Martin Scholl gewinnt den Vereinspokal bei Dicken Turm

29.04.2014

Martin Scholl hat den Vereinspokal des SV Dicken Turm Esslingen gewonnen. In einem sehr starken Feld setzte er sich im Finale gegen Frank Wiesner durch, nachdem er im Halbfinale Udo Scharrer besiegen konnte.

Der Modus des Vereinspokals des Dicken Turms bestand aus zwei Gruppen von je sechs Spielern. In diesen zwei Gruppen spielte jeder gegen jeden jeweils zwei Schnellschach- und zwei Blitzpartien. Ins Halbfinale zogen die ersten zwei der beiden Gruppen ein. Bereits die Gruppe konnte Martin souverän für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch.

Unsere Kids bei der WJEM in Lindau

27.04.2014

In diesem Jahr nahmen erstmals Kinder der Schachabteilung bei der Württembergischen Jugendeinzelmeisterschaft teil. Schon alleine die Teilnahme war ein riesen Erfolg, da sich hierfür nur wenige Spieler des Schachbezirkes qualifizieren konnten.

Die WJEM wurde bei tollem Wetter über fünf Tage in Lindau ausgetragen. Unsere Kids starteten in zwei Altersklassen. Dass sich hier in Lindau die besten Jugendspieler Württembergs trafen, merkte man schnell. Bester RSKler war Jonathan Postler. Er holte in der U10 tolle 4,5 Punkte aus 7 Spielen und erreichte den 8. Platz. Gerrit Richter erreichte in derselben Altersklasse mit 3 Punkten den 22. Platz. Als wohl einer der jüngsten Teilnehmern ein beachtliches Ergebnis. Für seinen Bruder Nils lief es in der U12 nicht so gut. Nach tollem Beginn kam er auf 2,5 Punkte. Allerdings war in der U12 die Konkurrenz sehr stark.

Nach diesem tollen Turnier wollen unsere Kids sich natürlich im nächsten Jahr wieder für die WJEM qualifizieren. Alle können nochmals in derselben Altersklasse antreten.

Gerrit Richter verteidigt den Titel des BW-U8-Meisters!!!

20.04.2014

Gerrit Richter hat erfolgreich seinen Titel "Baden-Württembergischer U8-Meister" verteidigt. Mit sieben Siegen aus sieben Spielen gab er der Konkurrenz keine Chance.

Das Turnier, das vom 19.4. auf den 20.4.2014 im Rahmen des Badischen Jugendkongresses in Buchen ausgetragen wurde, fand in einer sehr netten Atmosphäre statt. Für die Kinder gab es ein Spielezimmer und einem Spielplatz, wo sie sich austoben konnten. Als Rahmenprogramm gab es am Samstagabend ein Lagerfeuer, bei dem sich die Kids Stockbrot und Marshmallows grillen konnten.

Gerrit war einziger Württemberger bei diesem Turnier und als Titelverteidiger hoch motiviert. In der 1. Runde schien er fast übermotiviert zu sein, so dass er früh einen Springer einstellte. Er kämpfte sich aber zurück und konnte die Partie materiell ausgleichen. Durch eine Kombination konnte er seinen Gegner, der am Ende Zweiter wurde, noch Matt setzen. Die Runden 2 bis 5 konnte Gerrit recht überzeugend gewinnen, ehe es in der 6. Runde nochmals spannend wurde. Hier hätte er eine zweite Dame bekommen können, sah aber nach längerem Überlegen, dass er in der Folge Matt geworden wäre. So entschied er sich dazu, seinen Königsflügel zu sichern. Nachdem er diese heikle Situation überstanden hatte, gewann er die Partie im Endspiel. Die 7. Runde gewann er ebenfalls, so dass er mit einem Punkt Vorsprung auf den Zweitplatzierten den Titel erfolgreich verteidigte.

Den Pokal samt tollem Preis bekam er dann vom Maskottchen der Deutschen Schachjugend – Chessy – überreicht. Gerrit dürfte einer der ersten Spieler sein, dem eine erfolgreiche Titelverteidigung in der U8 gelungen ist. Herzlichen Glückwunsch!

Gute Ergebnisse der Jugend in Deizisau

20.04.2014

Im Rahmen des Deizisauer Neckaropen über 700 Teilnehmern fand am Ostersamstag ein eintägiges Kinderturnier statt. In fünf verschiedenen Altersgruppen spielten die Kinder jeweils 7 Runden Schnellschach mit je 20 Minuten Bedenkzeit. In vier Gruppen nahmen Kinder unserer Schachabteilung teil und waren recht erfolgreich.

Im Schnellschach sind gute schachliche Grundlagen, schnelles Überblicken der Situation und entsprechende Reaktionen erforderlich, auch Durchhaltevermögen in 7 Runden sind gefragt. Das zeigte sich bei unseren Kindern schon dadurch, dass alle auf mehr als 50% der erreichbaren Punkte kamen und alle in der letzten Runde alle ihre Partien gewannen. In der Gruppe U 14 erreichte Bjarne Petersen nach durchwachsenem Start starke 4 Punkte. Erfolgreichster in der Gruppe U 12 war Nils Richter mit 5 Punkten; dabei war seine letzte Partien durch einen Fehler im Mittelspiel schon praktisch für seinen Gegner entschieden, der allerdings dann durch Zeitüberschreitung verlor. Auch Roman Mirosenki konnte in dem starken Feld mit 4,5 Punkten sehr zufrieden sein. Durch einen sehr starken Schlussspurt mit drei Siegen in Folge erreichte er den 11 Platz.

Bei den U 10 - Spielern konnte sich Jonathan Postler mit 4,5 Punkten im oberen Drittel behaupten. Mehrfach konnte er seine Partien durch taktische Überlegungen entscheiden. Anastasia Mirosenki kämpfte bei den Jüngsten munter mit und kam auf 4 Punkte und den sehr guten 6. Platz. Damit war sie gleichzeitig bestes Mädchen in dieser Gruppe. Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung.

Der Tabellenführer ist zu stark für die 1. Mannschaft

13.04.2014

Zum zentralen Abschlussspieltag der Landesliga trafen sich alles Teams in Esslingen. Unsere 1. Mannschaft traf auf den Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten Ssg Fils-Lauter. Obwohl der Abstieg unseres Teams schon feststand, wollten wir uns in dem Match teuer verkaufen. Leider gelang das nur teilweise, am Ende stand eine 2-6 Niederlage zu Buche.

Nach ein paar Zügen musste Eckhard Kraft (Brett 6) aufgeben. Er kannte das Seekadettenmatt nicht. Günter Rosswaag (8) verlor im Mittelspiel einen Bauern, was seinem Gegner zum Gewinn reichte. Recht zäh verteidigte sich Hans Häussler (7), musste sich aber einem starken Mattangriff geschlagen geben. David Blank (3) wählte die französische Verteidigung und erreicht ein solides Remis. Leider verloren Ernst Sonnleitner (4) und Vinko Kozina (3) ihre Partien. Martin Scholl (1) überspielte seinen Gegner in einem scharfen Abspiel positionell und zwang ihn zur Aufgabe. Als letzter kämpfte noch Herbert Albrecht (5). Er verteidigte sich in einem Leichtfigurenendspiel trotz Minusbauer geschickt, so dass sein Gegner ins Remis einwilligen musste.

 

Leider ist unsere Mannschaft nach einer Saison Landesliga wieder in die Bezirksliga abgestiegen. Somit heißt das Ziel "Wiederaufstieg". Topscorer des Teams in dieser Saison waren David Blank mit 4,5 Punkte aus 9 Partien, Markus Röscheisen und Martin Scholl mit jeweils 4 Punkten aus 7 Partien.

3. Mannschaft unterliegt in Denkendorf

13.04.2014

Für unsere 3. Mannschaft war gegen den Tabellenführer aus Denkendorf nicht viel zu holen. Immerhin konnten den Gastgebern zwei Remis abgetrotzt werden.

Nils Richter (Brett 1) hatte einen starken Angriff, tauschte aber zu viele Figuren ab, so dass die Partie Remis wurde. An Brett 3 konnte Bjarne Petersen ein Bauernminus durch das Läuferpaar ausgleichen, woraufhin die Partie mit einer Punkteteilung endete. Peter Darter (2), Michael Kurfürst (3), Gerrit Richter (5) und Michael Richter (6) musste sich teilweise sehr unglücklich geschlagen geben.

 

Unsere 3. Mannschaft kann mit dem Abschneiden in dieser Saison sehr zufrieden sein. Mit 8 Mannschaftspunkten und dem damit verbundenen 7. Tabellenplatz hat unser Team eine gute Bilanz. Sehr positiv ist die Entwicklung der Jugendspieler, die sich im Laufe der Saison stark gesteigert haben.

Klassenerhalt! Dramatisches Match gegen Ostfildern

06.04.2014

Wer hätte das gedacht, die 2. Mannschaft - eigentlich schon abgestiegen - erkämpft sich am letzten Spieltag der Kreisliga im Abstiegskrimi gegen Ostfildern doch noch den Klassenerhalt.

Das Match fing sehr wecheselhaft an. Eckhard Kraft (Brett 1) gewann eine Figur, wählte aber die falsche Abwicklung, so dass sein Gegner die Partie wieder ausgleichen konnte und sich beide auf ein Remis einigten. Kurz darauf kam Hans Häussler (4) in ausgeglichener Stellung zum Remis. Leider musste sich in der Folge Günter Rosswaag (3) geschlagen geben. Den Ausgleich besorgte Jaroslav Stopatshinski (5). Er gewann früh eine Figur und verwertete den Vorteil zum Sieg. Leider musste sich Rainer Bracher (2) in einer sehr wechselhaften Partie im Endspiel geschlagen geben. Dafür konnte Gert Kutschera (6) seine Partie gewinnen. Im Endspiel gelang ihm ein gewinnbringender Bauerndurchbruch. Helmut Fiebiger (8) sammelte nach und nach die Bauern seines Gegners ein, so dass am Ende 4 Bauern mehr hatte und gewinnen konnte. Als letzter kämpfte noch Franz Kaefferbitz (7) - der nach und nach in Vorteil kam und am Ende eine Figur und die Partie gewinnen konnte. 

Durch diesen wichtigen Sieg kam die Mannschaft auf ein 5-3 Erfolg und zog mit 0,5 Brettpunkten Vorsprung an der punktgleichen Mannschaft aus Ostfildern in der Tabelle vorbei. Topscorer des Teams waren Jaroslav Stopatshinski und Franz Kaefferbitz mit 4,5 Punkten.

RSKler beim Bundesligafinale in Eppingen

06.04.2014

Drei RSKler ließen sich die Chance nicht entgehen, beim zentralen Abschlussspieltag der Bundesliga in Eppingen, die Schachgroßmeister einmal live zu erleben. Der Ausflug hat sich gelohnt, viele Spieler der Weltspitze kämpften für ihre Klubs um Mannschaftspunkte. Beim deutschen Meister OSG Baden-Baden spielte unter anderem Levon Aronian, die Nr. 2 der Weltrangliste mit einer ELO von 2812. Auch die Partie der deutschen Nr. 1, Arkadij Naiditsch, konnte mitverfolgt werden. Die größte Aufmerksamkeit bekam aber Anatoly Karpov, der für den SV Hockenheim am Spitzenbrett spielte. Der russische Schachgroßmeister und ehemalige Weltmeister fasziniert nicht nur durch seine Erfolge, sondern auch durch seine Spielweise. Er kann auch trotz seines Alters von 62 Jahren noch gegen die besten der Welt mithalten. Am heutigen Spieltag zeigte er den Zuschauern einen sehenswerten Fight und gewann seine Partie nach 69 Zügen.

Gerrit Richter holt den 2. Platz

01.04.2014

Am vergangenen Samstag nahm Gerrit Richter beim Biber-Cup in Heilbronn teil. Gespielt wurden sieben Runden Schnellschach. Gerrit erreichte hervorragende 6 Punkte und kam mit zwei Buchholz Rückstand auf den 2. Platz. In der U8-Gruppe nahmen insgesamt 20 Kinder teil.

Branislav Mrdja gewinnt das 2. Blitzturnier

30.03.2014

Das 2. Vereinsblitzturnier war qualitativ sehr hochwertig besetzt, spielten doch neben den RSKlern und zwei Spielern vom Dicken Turm auch zwei Spieler aus Vaihingen mit. Mit Amir Sabic und Branislav Mrdja nahmen zusätzlich zwei weitere Gäste am Turnier teil.

Branislav Mrdja beherrschte das 14-köpfige Feld total, gewann alle 13 Partien und damit deutlich das Turnier. Zweiter wurde mit 11,5 Punkten Jesko Berger aus Vaihingen vor unseren Spitzenspielern Markus Röscheisen und Martin Scholl, die nun gemeinsam mit großem Vorsprung die vereinsinterne Wertung anführen und wohl beim letzten Blitzturnier am 23. Mai die Entscheidung über den Vereins-Blitzmeister unter sich ausmachen werden. So geht es dann zwischen Herbert Albrecht und dem Vorjahressieger Vinko Kozina nur noch um Platz 3.

Nichts zu holen gegen Ostfildern

23.03.2014

Heute empfing unsere 1. Mannschaft den direkten Tabellennachbarn aus Ostfildern. Im Kampf um den Klassenerhalt zählte für beide Teams nur ein Sieg. Doch heute war bei unserer Mannschaft der Wurm drin. Am Ende mussten wir uns mit 1,5-6,5 geschlagen geben, wobei das Ergebnis etwas zu hoch ausfiel.

Ernst Sonnleitner (Brett 5) konnte die Umwandlung des gegnerischen Bauerns zu einer Dame nicht mehr verhindern und gab auf. Christian Dörfler (7) errichte in einer ausgeglichenen Partie ein Remis. In der Folge musste Vinko Kozina (4) aufgeben. In Zeitnot büßte er entscheidendes Material ein. Auch Martin Scholl (1) verlor seine Partie. Ein schwacher Bauer wurde ihm dabei zum Verhängnis. Rainer Bracher (8) hielt lange gegen seinen starken Gegner mit, verlor aber im Damenendspiel zu viele Bauern und musste aufgeben. Herbert Albrecht (6) erkämpfte sich in einer abwechslungsreichen Partie ein Remis, indem er den Randbauern seines Gegners erfolgreich blockierte. Markus Röscheisen (2) fand im Turmendspiel nicht den richtigen Zug, so dass ihm am Ende ein entscheidendes Tempo fehlte und er aufgeben musste. Als letzter spielte noch David Blank (3). Er hatte ein vorteilhaftes Springerendspiel, verpasste aber den richtigen Zug, so dass die Partie nach knapp 6 Stunden Remis endete.

 

Durch diese Niederlage haben wir nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt.

3. Mannschaft schlägt den Tabellendritten

23.03.2014

Heute trat unsere 3. Mannschaft zuhause gegen Grafenberg 2 an. Leider konnten wir aufgrund eines kurzfristigen Ausfalls nur zu fünft antreten. Durch eine gute kämpferische Leistung konnte unser Team dennoch mit 3,5-2,5 gewinnen.

Den ersten vollen Punkt holte Gerrit Richter (Brett 3), indem er seinem Gegner durch eine Kombination einen Turm abnahm. Er ist nun mit 5 Punkten aus 7 Partien Topscorer der Mannschaft. Den zweiten Sieg verbuchte Michael Richter (6) in seinem ersten Ligaspiel. Durch Materialgewinn zwang er seinen Gegner zur Aufgabe. Die Remis von Nils Richter, Bjarne Petersen und Jonathan Postler sicherten den Mannschaftserfolg ab. Damit kann unser Team mit 8 Mannschaftspunkten aus 8 Ligaspielen eine ausgeglichene Bilanz vorweisen.

Nils Richter wird dritter in Rommelshausen

23.03.2014

Am vergangenen Samstag nahmen Nils und Gerrit Richter am Schnellschachturnier in Rommelshausen teil. Nils spielte in einer 8er-Gruppe im System jeder gegen jeden. Als fünfter der Startragliste erreichte er mit 4,5 Punkten den starken 3. Platz. Dabei holte er gegen die zwei DWZ-stärksten 1,5 Punkte. Gerrit spielte in der U8-Gruppe, in der 21 Kids teilnahmen. Er kam mit 5 Punkten auf den fünften Platz.

Für die RSK`ler läuft es gut in Nürtingen

23.03.2014

Vier von insgesamt sieben Runden der Nürtinger Stadtmeisterschaft 2014 sind gespielt, und die sechs Spieler unserer Schachabteilung können mit dem bisher erreicht sehr zufrieden sein. So haben Martin Scholl (an Nr. 3 der 53 Teilnehmer gesetzt) und Markus Röscheisen (Nr. 8) bei drei Siegen lediglich einen halben Punkt abgegeben und treffen in der 5. Runde im Spitzenspiel aufeinander; aufgrund der unterschiedlichen Spielanlagen dürfte am kommenden Freitag eine höchst interessante Partie anstehen. Vinko Kozina kam bisher auf 2,5 Punkte und hat nun mit einem Nürtinger Verbandsligaspieler einen harten Brocken vor sich. Herbert Albrecht und Rainer Bracher weisen eine ausgeglichene Bilanz von 2:2 auf, Eckhard Kraft hat 1,5 Punkte auf dem Konto.

Erster Saisonsieg für die 2. Mannschaft

16.03.2014

Unsere 2. Mannschaft kann doch noch gewinnen. Im Match gegen die zweite Mannschaft der SF Plochingen gelang ein 5-3 Sieg.

Bei Peter Scheurich (Brett 7) lief es nicht gut - er musste sich schon recht früh geschlagen geben. In der Folge kam Franz Kaefferbitz (6) gegen einen sehr starken Jugendspieler zu einem soliden Remis. Den Ausgleich brachte der Sieg von Rainer Bracher (2). Er konnte einen Angriff gegen den Königsflügel mit einem Matt abschließen. Den nächsten Sieg errang Eckhard Kraft (1). Nach schwacher Eröffnung kämpfte er sich zurück und konnte eine Figur und in der Folge die Partie gewinnen. Leider musste sich Hans Häussler (3) aufgrund eines Figurenverlustes geschlagen geben. Bjarne Petersen (8) holte in seinem zweiten Kreisligaspiel den ersten Sieg. Er spielte sehr solide und konnte eine Figur gewinnen. Diesen Vorteil nutze er zum Sieg aus. Jaroslav Stopatshinski (4) opferte eine Figur für zwei starke Freibauern. Um diese aufzuhalten, musste der Gegner den Turm hergeben. Das vorteilhafte Endspiel konnte Jaroslav sicher gewinnen. Gert Kutschera (5) spielte am längsten und erreichte ein solides Remis. 

 

Durch diesen Sieg könnte unser Team im letzten Spiel gegen Ostfildern noch den Klassenerhalt schaffen. Dazu muss aber noch ein Sieg her.

3-3 gegen den Tabellenführer

09.03.2014

Wer hätte das gedacht - unsere dritte Mannschaft erkämpft sich im Stadtderby gegen die TSG Esslingen 1 ein Unentschieden. Dabei hatte das Team der TSG bisher alle Spiele gewonnen und war klarer Favorit.

Unser Team, das mit fünf Kindern antrat, ging von Anfang an sehr konzentriert zu Werke. An Brett 1 startete Nils Richter einen starken Angriff gegen den gegnerischen Königsflügel, der ihm den vollen Punkt einbrachte. Leider musste sich Bjarne Petersen (Brett 3) geschlagen geben. Er hatte aktives Spiel für zwei Bauern, fand aber nicht den richtigen Angriffsplan. Piotr Paszkowski (6) verlor in der Eröffnung eine Figur und drei Bauern, so dass die Partie schon verloren schien. Er kämpfte aber weiter und konnte die Partie am Ende noch gewinnen. Jonas Kiesinger (2) spielte sehr konzentriert und konnte dadurch seine Partie offen gestalten. So kam er zu einem verdienten Remis gegen seinen sehr starken Gegner. Leider musste sich Jonathan Postler (5) geschlagen geben. Er übersah ein aktives Gegenspiel und verlor so Material. Den noch fehlenden halben Punkt zum 3-3 holte Gerrit Richter (4). In einer sehr spannenden Partie behielt er in komplizierter Stellung den Überblick und erkämpfte sich das Remis.

9 aus 9 im Schnellschach

09.03.2014

Beim Schnellschachturnier in Magstadt traten zwei Kids unserer Abteilung an. Gerrit Richter dominierte die U8-Gruppe und gewann alle neun Partien. Mit dieser sehr starken Leistung sicherte er sich den 1. Platz und den Siegerpokal. Jonathan Postler trat in der stark besetzten U10-Gruppe an und holte starke 5 Punkte aus 7 Partien.

Die Hoffnung lebt wieder - Sieg in Kirchheim

23.02.2014

Im Duell gegen Kirchheim ging es für beide Mannschaften um sehr viel. Eine Niederlage bedeutete den sicheren Abstieg. Dementsprechend motiviert waren beide Teams.

Der Schlüssel zum Erfolg waren, wie auch beim Sieg gegen den Dicken Turm Esslingen, die ersten drei Bretter. Bereits nach 3 Stunden standen hier drei Siege zu Buche. Martin Scholl (1) ließ seinen Gegner nie richtig ins Spiel kommen und zwang ihn durch eine Kombination zur Aufgabe. An Brett 2 initiierte Markus Röscheisen aus einer unscheinbaren Stellung heraus einen gewinnbringenden Angriff. David Blank (3) kämpfte sich aus einer schwach gespielten Eröffnung wieder zurück und gewann nach mehreren Springergabeln entscheidendes Material. Leider wurde Vinko Kozina (4) in Zeitnot Matt gesetzt, aber an den verbliebenen Brettern sah es gut für uns aus. Herbert Albrecht (6) eröffnete schlecht, kam aber immer besser ins Spiel und gewann. Somit fehlte noch ein halber Punkt zum Sieg. Leider kippten in der Folge die Partien von Harald Beck (7) und Christian Dörfler (8) und gingen verloren. Ernst Sonnleitner (5) hatte aber mit einem Mehrbauer eine Remisstellung erreicht. Somit stand der 4,5-3,5 Sieg fest.

 

Für unser Team besteht nach diesem Sieg wieder ein kleine Chance auf den Klassenerhalt. Da es aber drei Absteiger geben wird, müssen die beiden letzten Spiele hierzu gewonnen werden.

Im Blitzen eine Macht im Bezirk

22.02.2014

Zwei erste und ein zweiter Platz - so lautet die Bilanz unserer Kids bei der Bezirksjungend-Einzelmeisterschaft im Blitzen. Gerrit Richter gab in der U10-Gruppe nur einen halben Punkt ab und holte sagenhafte 8,5 Punkte aus 9 Partien. Dabei lies er sich auch nicht von hochtalentierten Kaderspieler bremsen. Er gewann somit souverän die U8-Wertung (mit 5,5 Punkten Vorsprung). Der 1. Platz in der U10 ging an Jonathan Postler. Er holte sehr starke 7,5 Punkte. In der sehr starken U12-Gruppe musste Nils Richter wegen einem Buchholz (Feinwertung) Dominik Gheng den Vortritt lassen. Mit 10 Siegen aus 11 Partien ließ er aber 20 Spieler hinter sich und sicherte sich den hervorragenden 2. Platz.

 

Bei diesen Erfolgen war dann die Niederlage vom Vormittag in der Bezirksjugendliga gegen Bernhausen schnell vergessen.

2. Mannschaft verliert beim Dicken Turm

17.02.2014

Auch in der 7. Runde erwies sich der Gegner zu stark für unsere 2. Mannschaft. Im Spiel gegen die 3. Mannschaft des Dicken Turm Esslingen gelang es Günther Rosswaag (Brett 3), Hans Häusler (4), Jaroslav Stopatschinski (5), Gerd Kutschers (6) und Franz Käfferbitz (7) zwar, ihre Partien ausgeglichen zu gestalten und jeweils ein Remis einzufahren, eine echte Gewinnchance war jedoch nicht vorhanden. Nachdem Eckhard Kraft am Spitzenbrett dem gegnerischen Angriff nicht standhalten konnte, Rainer Bracher (2) das Endspiel praktisch mit einer Figur weniger bestreiten musste und Jonas Kiesinger Opfer einen taktischen Tricks seines erfahrenen Gegners wurde, kam es zum Endergebnis von 2,5 zu 5,5, womit der letzte Platz zementiert wurde und kaum noch Aussicht auf den Klassenerhalt besteht.

Leistungsgerechtes Unentschieden gegen Wernau

09.02.2014

Heute empfing unsere dritte Mannschaft zum 6. Spieltag in der B-Klasse die Gäste aus Wernau. Obwohl wir nur mit fünf Spielern antreten konnten, erreichten wir ein leistungsgerechtes 3-3.

Es entwickelten sich an den Brettern viele umkämpfte Partien. Den ersten vollen Punkt für uns holte Gerrit Richter (Brett 5). Er konnte einen Königsangriff mit einem Matt abschließen. Peter Scheurich (4) gewann Material und setzte diesen Vorteil zum Sieg um. In ausgeglichener Stellung einigte sich Michael Kurfürst (3) auf Remis. Leider musste sich Jonas Kiesinger (2) nach gutem Spiel geschlagen geben, ihm unterlief ein taktischer Fehler. Peter Darter (1) spielte solide und einigte sich in leicht besserer Stellung auf Remis. Somit konnten beide Teams mit dem Ergebnis zufrieden sein.

 

Besonders freute uns, dass die Wernauer komplett mit Jugendspielern angetreten sind. Wir wünschen der jungen Mannschaft weiterhin viel Erfolg.

143441 Besucher seit Onlinestellung

06.02.2014

Unsere Homepage, eine Erfolgsgeschichte. Seit Onlinestellung haben wir schon 143.441 Besucher. Das sind 144 Besucher pro Tag. Je Besuch wurden im Schnitt 2,4 Seiten aufgerufen. Am 02.06.2013 haben wir mit 1390 Besuchern den bisher höchsten Wert erreicht.

 

Zeitraum: 16.05.2011-05.06.2014

 

Vielen Dank!

 

WebAnalytics

Wahnsinn! Sieg im Derby

02.02.2014

Ausgerechnet im Stadtderby gegen die favorisierte Mannschaft vom SV Dicken Turm gelang uns der erste Saisonsieg in der Landesliga. Im Gegensatz zu uns konnten die Gäste vom Dicken Turm in Bestaufstellung antreten, so dass wir an jedem Brett nominell unterlegen waren.

Nach zwei gespielten Stunden sah es an einigen Brettern ganz gut für uns aus. Den ersten vollen Punkte verbuchte David Blank (Brett 3), der seinen Gegner im Wolga-Gambit strategisch überspielte. Kurz darauf gewann Markus Röscheisen (2) mit einem sehr schönen Angriff gegen die sizilianische Verteidigung. Leider mussten sich in der Folge Gert Kutschera (8) und Rainer Bracher (7) den sehr starken Gegnern geschlagen geben. Vinko Kozina (4) verpatze die Eröffnung und kam nie richtig ins Spiel, so dass er nach 3,5 Stunden aufgeben musste. Den Ausgleich besorgte dann Martin Scholl (1), der in einer komplizierten taktischen Verwicklung den Überblick behielt und seinen Gegner zur Aufgabe zwang. Als dann auch noch Herbert Albrecht (6) nach holpriger Eröffnung doch noch durch einen starken Mattangriff gewinnen konnte, lag der Sieg in Reichweite. Es fehlte noch ein halber Punkt. Ernst Sonnleitern (5) kam in ein Damenendspiel, in dem er seinen Gegner auskonterte und gewann. Damit stand er 5-3 Sieg fest.

 

Durch diesen Sieg konnten wir wieder zum Mittelfeld aufschließen. Das nächste Spiel gegen Kirchheim müssen wir unbedingt gewinnen, um noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben. Aber bei vier Absteigern wird das sehr schwer werden.

2. Mannschaft unterliegt Grafenberg

02.02.2014

Gegen die starken Gäste aus Grafenberg konnte unsere 2. Mannschaft nichts ausrichten. Dennoch gab es einige schöne Partien zu sehen.

Der erst 7-jährige Gerrit Richter (Brett 8) konnte in seinem zweiten Einsatz in der Kreisliga im Damenendspiel einem deutlich stärkeren Gegner ein Remis abtrotzen. Bjarne Petersen (7) und Nils Richter (6), ebenfalls Jugendspieler, spielten sehr gut. Leider mussten sich beide nach taktischen Fehlern geschlagen geben. An den vorderen Brettern mussten sich Hans Häussler (2) und  Jaroslav Stopatshinski (3) gegen die starken Gegner geschlagen geben. Ein Remis erreichte Franz Kaefferbitz (5), der sehr solide spielte. Den einzigen vollen Punkt holte Eckhard Kraft (1). Er gewann im Mittelspiel zwei Bauern, die er gekonnt zum Sieg verwertete. Am Ende stand aber eine 2-6 Niederlage zu Buche.

Zwei Siege in der Jugendbezirksliga

01.02.2014

Zwei Ligaspiele, zwei Siege! So lautet die Bilanz zum 1. Spieltag in der Jugendbezirksliga.

Unser U12-Team, das als Spielgemeinschaft mit Deizisau antritt, gewann gegen Hohentübingen mit 4-0 und gegen Altbach/Ebersbach mit 3-1. Gespielt haben Roman Mirosenski (Deizisau - 2 Siege), Nils Richter (2 Siege), Jonathan Postler (2 Siege) und Gerrit Richter (1 Sieg). 

Unter den Besten Württembergs

26.01.2014

Drei Kids der Schachabteilung des RSK, drei Pokale, zwei direkte Qualifikationen für die Württembergische Jugend-Einzelmeisterschaft - damit hatte keiner gerechnet!

Dramatik pur in der letzten Runde der U12-Gruppe, in der Nils Richter antrat. Fürs Weiterkommen zählte nur der Sieg. Nils konnte in einer spannenden Partie nach fast zwei Stunden seinen deutlich stärker eingestuften Gegner bezwingen und mit 5,5 Punkten aus 7 Partien den 3. Platz erreichen, was auch gleichzeitig die direkte Qualifikation die Württembergische Einzelmeisterschaft bedeutetet. Deutlich entspannter war für Jonathan Postler die 7. Runde in der U10-Gruppe. Er gewann diese souverän und erreichte mit 6 Punkten den 2. Platz und die direkte Qualifikation. Gerrit Richter, der ebenfalls in der U10-Gruppe antreten musste, trotzte in der letzten Runde dem Turniersieger ein Remis ab und kam mit 4,5 Punkten auf den 6. Platz. Damit verpasste er um einen Platz die direkte Qualifikation, ist aber erster Nachrücker. Allerdings gewann er den Pokal für den besten Teilnehmer der U8-Kategorie. Eine super Leistung unserer Jungs - herzlichen Glückwunsch.

Die Bezirksjugend-Einzelmeisterschaft des Schachbezirkes Neckar-Fils wurde über zwei Tage in Göppingen ausgetragen. In den verschiedenen Altersklassen kämpften 92 Kids über 7 Runden um die Qualifikation für die Württembergische Einzelmeisterschaft.

Unglückliche Niederlage in Deizisau

19.01.2014

Heute hat unsere 3. Mannschaft sehr unglücklich mit 2-4 bei den Schachfreunden Deizisau verloren.  Zwar hatten wir uns gegen den Tabellenzweiten nicht viel ausgerechnet, allerdings wäre ein Sieg möglich gewesen.

Schon zu Beginn lagen wir in Führung, da Pitor Paszkowski kampflos gewann. Bei Jonathan Postler sah es sehr gut aus, er gewann früh eine Figur. Leider spielte er zu schnell und lief in einen Mattkonter. Nach einer schwachen Eröffnung kämpfte sich Bjarne Petersen zurück und stand auf einmal auf Gewinn. Leider unterlief ihm im Endspiel ein Fehler, so dass er aufgeben musste. Gerrit Richter und Jonas Kiesinger hatten gegen ihre starken Gegner das Nachsehen und verloren. Auf Brett 1 bekam es Nils Richter mit einer sehr starke Gegnerin zu tun (der DWZ-Vorsprung beträgt mehr als 300 Punkte). Er nutzte einen Fehler gekonnt aus und gewann seine Partie.

 

Zwar haben wir heute verloren, aber mit Sicherheit an Erfahrung gewonnen. Zum ersten Mal traten wir in der B-Klasse mit fünf Kindern an.

Heinz Englmeier steht vorzeitig als Stadtmeister fest

18.01.2014

Nach der 6. Runde steht Heinz Englmeier vom SV Dicken Turm mit 5,5 Punkten schon vorzeitig als Stadtmeister fest. Er hat 1,5 Punkte Vorsprung vor Bernd Stüben und ist daher nicht mehr einzuholen. Für Spannung ist aber dennoch gesorgt, so können noch zehn Spieler den zweiten Platz erreichen.

In der sechsten Runde gab es viele spannende Partien. So konnte sich Heinz Englmeier in einem schwierigen Damenendspiel gegen Jens-Peter Schulz durchsetzen. Bernd Stüben gewann in etwas schlechterer Stellung nach Zeit gegen Ernst Sonnleitner. In starker Zeitnot unterlief Vinko Kozina gegen Herbert Albrecht ein gravierender Fehler, so dass Herbert den Sieg davon trug. Nach langem Kampf musste sich Rainer Bracher im Endspiel Gerd von Ohlnhausen geschlagen geben. Die anderen beiden Partien waren schnell vorbei. So konnte sich sowohl Hans Schreiber gegen Reinhard Jilg als auch Franz Speicher gegen Eckhard Kraft nach Figureneinstellern durchsetzen.

Martin Scholl gewinnt Neujahrsblitz beim Dicken Turm

18.01.2014

Beim hochkarätig besetzten Neujahrs-Blitzturnier des Dicken Turm Esslingen waren unter den 16 Teilnehmern auch 3 RSKler.

Während sich Herbert Albrecht und Eckhard Kraft mit 3,5 und 2,5 Punkten deutlich unter Wert verkauften, stand der dritte am Schluss ganz oben auf dem Podest:
Martin Scholl blieb ohne Niederlage, gewann 13 seiner 15 Partien sehr souverän und ließ lediglich zwei Unentschieden gegen die nächstplazierten Heinz Englmeier und Günther Kunert zu.

Jugendbezirksliga - wir sind dabei

16.01.2014

Eigentlich war es nicht geplant, dass wir in dieser Saison mit einer Mannschaft in der Jugendbezirksliga U12 antreten. Zum einen haben wir nicht genug Spieler für eine Saison, zum anderen wegen der Doppelbelastung durch die B-Klasse.

Da unsere Kids aber unbedingt spielen wollten, suchten wir nach einer Lösung. Mit den SF Deizisau fanden wir einen benachbarten Verein, der mit dem gleichen Problem zu kämpfen hatte.

Daher werden wir in dieser Saison als Spielgemeinschaft mit den SF Deizisau antreten. So dürften wir eine schlagkräftige Truppe zusammen haben, die in der Bezirksliga durchaus im oberen Bereich mitspielen kann.

 

Termine:

1. Spieltag (2 Runden):
2. Spieltag (1 Runde):
3. Spieltag (2 Runden):
4. Spieltag (2 Runden):
5. Spieltag (2 Runden):
 
01.02.14
22.02.14
15.03.14
31.05.14
28.06.14

Nix zu holen beim Tabellenführer

12.01.2014

Viel ausgerechnet hatten wir uns für das fünfte Spiel in der Landesliga gegen den Tabellenführer aus Neckartenzlingen zwar nicht, allerdings war die Packung, die wir bezogen, schon recht kräftig. 

Schon nach gut eineinhalb Stunden hatte Herbert Albrecht (Brett 6) sein Spiel deutlich verloren, und Martin Scholl (1) nach einem ausgeglichenen Spiel ein Remis erreicht. Alle anderen Spiele liefen noch länger. Dann kam es knüppeldick: Rainer Bracher (8) stand gegen drei Mehrbauern im Endspiel auf verlorenem Posten. Bei Markus Röscheisen (2) brannte nach einer Kamikaze-Eröffnung das Brett, in aussichtsreicher Position fand er nicht die gewinnbringende Fortsetzung und musste aufgeben, obwohl sein Gegner für die letzten 20 Züge nur noch 3 Minuten zur Verfügung hatte. Vinko Kozina (4) hatte eine Opferkombination seines Gegners nicht auf der Rechnung und wurde matt und Christian Dörfler (7) hatte nach einem gewaltigen Königsangriff seines Gegners im Endspiel den entscheidenden Bauern weniger. Als dann auch noch Ernst Sonnleitner (5) nach überlegen geführtem Mittelspiel seine gute Ausgangsposition in Zeitnot verbockte, fiel es kaum mehr ins Gewicht, dass David Blank (3) gegen seinen Gegner ein ehrenwertes Unentschieden erreichte. Mit 1:7 machten wir uns geschlagen, aber nicht deprimiert, auf den Heimweg, im Gepäck die rote Laterne des Tabellenletzten.

Nils Richter holt in Sindelfingen einen Pokal

11.01.2014

Heute nahmen Jonathan Postler und Nils und Gerrit Richter am Jugend-Grand-Prix-Turnier in Sindelfingen teil. Gespielt wurden in den jeweiligen Altersklassen 7 Runden Schnellschach.

Besonders erfolgreich war an diesem Samstag Nils Richter. Er erreichte mit fünf Punkten bei 21 Teilnehmern den hervorragenden 2. Platz in der U12-Gruppe. Dafür bekam er neben einem Pokal und einer Urkunde auch Preisgeld. Jonathan Postler musste in der stark besetzten U10-Gruppe ran und erreichte nach ordentlicher Leistung vier Punkte und den 9. Platz. Gerrit Richter schrammte in der U8-Gruppe knapp an einem Pokal vorbei und wurde Vierter.

Erstaunlich ist, dass bei den letzten Turnieren trotz starker Konkurrenz immer mindestens einer unserer Kids einen Pokal mit nach Hause nehmen konnte.

Knappe Niederlage im Halbfinale des Viererpokals

11.01.2014

Im Halbfinale musste sich unser Team dem Verbandsligisten und Vorjahressieger aus Nürtingen geschlagen geben.

Die favorisierten Nürtinger nahmen uns sehr ernst und traten mit einer starken Mannschaft an. So waren die Nürtinger im Schnitt um ca. 100 DWZ stärker als unser Team. Leider erwischte Markus Röscheisen an Brett 2 keinen guten Tag. Mit den schwarzen Steinen kam er nicht aus der Eröffnung heraus und musste sich nach einem Figureneinsteller geschlagen geben. An Brett 1 überspielte Martin Scholl seinen Gegner und kam so zu einem deutlichen Materialplus. Leider konnte er diesen nicht ein einen Sieg ummünzten, da der Gegner ein Dauerschach sah. An Brett 3 büßte Ernst Sonnleitner im Mittelspiel einen zentralen Bauern ein, so dass sein Gegner zu einem starken Angriff kam. Ernst verlor die Partie dann in einer schwierigen Stellung nach Zeit. Als letzter kämpfte noch David Blank an Brett 4. Er gewann im Mittelspiel zwei Bauern und kam nach überstandener Zeitnotphase in ein Endspiel mit einem Mehrbauer, dass er nach knapp fünf Stunden gewinnen konnte.

Leider stand am Ende eine 1,5-2,5 Niederlage zu Buche. Wir wünschen den Nürtinger Team viel Erfolg im Finale.

Gerrit Richter gewinnt U8-Gruppe in Gmünd

06.01.2014

In diesem Jahr nahmen mit Gerrit und Nils Richter erstmals Kids der Schachabteilung beim Gmünder Jugendturnier teil. Das Jungendturnier findet parallel zum Staufer Open teil, so dass die Kinder in den Spielpausen auch den Großmeistern über die Schultern schauen konnten.

Gespielt wurden bei dem Jugendturnier 7 Runden Schnellschach nach Schweizer System. Gerrit Richter war in seiner Altersklasse besonders erfolgreich. Er gewann sechs Partien und errang so dank der besseren Feinwertung punktgleich mit dem Zweitplatzierten den 1. Platz und durfte einen großen Pokal mit nach Hause nehmen. Nils trat in der starken U12-Gruppe an und erreichte nach guter Leistung den 5. Platz. Er konnte vier Partien gewinnen, musste aber auch drei Niederlagen hinnehmen. Bei dem starken Teilnehmerfeld eine respektable Leistung.

 

Turnierhomepage

Hier finden Sie uns:

mehr...

Aktuelles

Erste verabschiedet sich mit einem Sieg

Eigenes Unvermögen und Pech besiegeln den Abstieg

Esslinger Stadtmeisterschaft

Jugendschach

Unser Pressepartner: